The Walking Dead 8 von Jay Bonansinga

Vier Jahre hat sie sich durch die Apokalypse gekämpft. Sie hat Dinge getan, die sie sich nicht einmal in ihren schlimmsten Albträumen hätte ausmalen können. Und doch hat sie überlebt – ja mehr noch, sie hat für sich und ihre Leute einen sicheren Platz geschaffen. Hoch über den von Untoten bevölkerten Straßen Atlantas hat sie auf den Dächern der Stadt eine neue Heimat gefunden. Und doch kann Lilly Caul Woodbury nicht vergessen. Zusammen mit wenigen Gefährten beschließt sie zurückzukehren, doch zwischen ihr und Woodbury wartet mehr als nur eine tödliche Gefahr auf sie …

Durch die Apokalypse

Endlich, endlich, endlich. Nach fast 9 Monaten erscheint das 8 Band der The Walking Dead Reihe. Das erste Buch erschien am 9. Juli 2012 und seitdem her, bin ich ein großer Fan dieser Zombie-Apokalypse. Ob Comic, Serie und die Buchreihe vom Autor Jay Bonansinga. Verschlungen habe ich schon vieles. Das Taschenbuch habe ich vor einiger Zeit entdeckt und so gehofft, dass die Spannung, die im siebten Teil gefehlt hatte, wieder hervorgerufen wird. Ja, das siebte Buch dieser Reihe hatte nun wirklich nicht meine Erwartungen getroffen, umso erfreute war ich über diese Wendung.

Jedes der Bücher hat eine andere Hauptfarbe, Aber denselben Augenmerk mit schwarzen Gestalten. Das finde ich persönlich ganz gut getroffen. Was ich an dieser Buchreihe so besonderes finde? Obwohl die Story viele Parallelen zu Serie haben, sind die Geschichten dahinter doch sehr verschieden. In der Serie dreht es sich Hauptsächlich um den Polizisten Rick und seine Freunde. In den Büchern von Jay Bonansinga geht es um den Governor, der erzählt was er tat als das alles anfing wie er und einige andere die abgeschottete Stadt Woodbury aufgebaut hatte.

Wie ich bereits erwähnt habe, hat mir im siebten Band die Spannung gefehlt, doch schon auf den ersten Seiten des achten Buches, war ich wieder gefesselt von solch Fantasy. Erstaunlich wie ein Mensch so bildlich schreiben kann, dass man denkt es passiert gerade wirklich bzw. ist passiert. Und das liebste ich auch in den Büchern 1 bis 6. Da Band sieben mit einem interessanten Ende aufgehört hatte, musste ich natürlich dieses Buch lesen.

Aber wie ging es weiter? Nachdem die Bewohner der Stadt Woodbury mit Panzer vor die Tore des Gefängnisses sich aufgestellt haben, Greifen sie nun an. Doch haben sie keinerlei Erfahrungen im Kampf und schon gar nicht mit Panzer. Das macht sich während des Kampfes immer wieder bemerkbar, sodass viele Menschen ihr Leben lassen mussten. Natürlich rücken durch den Krach auch immer mehr Untote in das Gefängnis, sodass die Bewohner flüchten müssen. Spannend finde ich die neuen Einblicke zu Brian, Penny und Philip Blake. Es ist schon erstaunlich, wie sich die Charaktere in den letzten Büchern weiter entwickelt haben und die Angst zu den Untoten verlieren.

Das Achte Band finde ich wieder sehr gelungen, es hat mir ein anderes Bild des Governors verschafft. Spannung wurde zum grösstenteils aufrechterhalten, Action und ruhige Szenen wechseln sich ab.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

  • Titel: The Walking Dead 8
  • Autor/in: Jay Bonansinga
  • Preis: 9,99€ Taschenbuch
  • Verlag: Heyne Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453319052
  • Seiten: 400 Seiten
  • Erschien: 10. April 2006

Jay Bonansinga studierte Filmwissenschaften am Columbia College in Chicago und zählt heute zu den vielseitigsten Thriller- und Horrorautoren der Gegenwart. Gemeinsam mit The Walking Dead-Erfinder Robert Kirkman arbeitet er an den Romanen zur Erfolgsserie. Jay Bonansinga lebt mit seiner Familie in Evanston, Illinois.

Liebe Grüße