Neuer Stuttgarter Kinder- und Jugendbuch-Krimi: Karl Kessel

[ Werbung – Das Produkt wurde uns für diesen Test kostenlos zugesand ]

Eine weibliche Mumie, die an Schneewittchen erinnert, ein axtschwingender Metzger und ein Smart-Home, das sich in ein Spukschloss verwandelt: Das Detektivteam Kessel & Monroe erwartet ein neuer Fall mit spannenden Erkenntnissen, aber auch einigen Unannehmlichkeiten, die sich ihm in den Weg stellen. „Karl Kessel – Der Schneewittchen-Fall“, der neue Regional-Krimi für Jugendliche der gebürtigen Stuttgarterin Johanna Trommer, stürzt den Computernerd Karl und seine Ermittlungspartnerin Marlene in ein außergewöhnliches Abenteuer. Der dritte Fall für Karl Kessel erscheint am 10. November 2018 im Neckarufer Verlag.

Auch in Karl Kessels vorherigen Fällen „Karl Kessel – Mord im Opernhaus“ und „Karl Kessel – Eine Leiche für die Katz“ ermitteln Karl und Marlene in rätselhaften Mordfällen, begeben sich in die Stuttgarter Kunstszene oder streifen eine märchenhafte Geschichte aus dem Reich der indischen Maharadschas.

Johanna Trommer, geboren 1981, wuchs in Stuttgart auf und absolvierte dort nach einjährigem USA-Aufenthalt ihr Abitur an einem humanistischen Gymnasium. Nach Beendigung ihres interdisziplinären Design-Studiums an der staatlichen Hochschule in Köln begann ihre berufliche Laufbahn als Redakteurin und Kinder- und Jugendbuch-Autorin. Aus der Idee, eine Kriminalgeschichte für Jugendliche in Stuttgart spielen zu lassen, entstand ihr erster Roman um den Computer-Nerd und Hobbydetektiv „Karl Kessel – Mord im Opernhaus“. Johanna Trommer lebt zusammen mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt Stuttgart.

Karl Kessel – Mord im Opernhaus

Für Karl Kessel beginnen die Sommerferien. Im internen Netzwerk der Polizei, in das er sich mal wieder verbotenerweise einloggt, stößt er auf eine interessante Meldung: Der Dirigent der Stuttgarter Staatsoper ist während einer Abendvorstellung tot in seiner Garderobe aufgefunden worden! Damit entwickeln sich die Ereignisse ganz nach Karl Kessels Geschmack, denn er wittert hinter dem Todesfall sogleich einen kaltblütigen Mord. Umso besser, dass die Polizei offensichtlich anderer Meinung war, denn so konnte er ungestört ermitteln – zumindest theoretisch, denn zu seinem Entsetzen erfährt Karl, dass seine Mutter die Tochter ihrer besten Freundin für zwei Wochen zu ihnen nach Stuttgart eingeladen hatte. Diese Marlene fehlte ihm gerade noch!
Überraschenderweise entpuppt sich Marlene allerdings als hilfreiche Assistenz-Ermittlerin. Die beiden findigen Hobbydetektive decken eine unfassbare Geschichte auf und geraten bald selbst ins Visier der Verbrecher .

  • Taschenbuch: 200 Seiten
  • Verlag: Neckarufer-Verlag Stuttgart; Auflage:
  • Erstausgabe: 1. Dezember 2015
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3000515798

Karl Kessel – Eine Leiche für die Katz

Karl denkt, ihm stünde ein langweiliges Wochenende bevor – weit gefehlt, denn plötzlich taucht auf seinem Nachhauseweg ein schwarzer Kater auf und führt ihn schnurstracks zu seinem ermordeten Frauchen. Zudem findet Karl einen riesigen Edelstein im Haus der Toten, was die Sache umso interessanter macht. Da muss natürlich sofort ermittelt werden! Eine Reihe von Nachforschungen, die er mit seiner gewieften Detektiv-Partnerin Marlene anstellt, decken nicht nur die geheimnisvollen, privaten Verstrickungen des Mordopfers auf, sondern streifen auch eine märchenhafte Geschichte aus dem Reich der indischen Maharadschas. Während die zwei Spürnasen die Stuttgarter Kriminalpolizei an der Nase herumführen und den Mörder suchen, ahnen sie nicht, dass sie selbst in großer Gefahr schweben …

  • Taschenbuch: 221 Seiten
  • Verlag: Neckarufer-Verlag Stuttgart;
  • Auflage 1: 10. März 2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981817001

Karl Kessel – Der Schneewittchen-Fall

Etwas wehmütig beendet Karl sein einwöchiges Praktikum im Rechtsmedizinischen Institut und trifft sich mit Marlene in ihrem neuen Detektivbüro. Beim Aufräumen des staubigen Dachbodens macht diese einen schockierenden Fund: In einer Holzkiste liegt eine Tote! Die Frau sieht so schön aus, dass sie Erinnerungen an das zauberhafte Schneewittchen hervorruft. Karls Stimmung hebt sich augenblicklich: Ein neuer Mordfall und damit ein fabelhafter Grund, das neue Detektivbüro Kessel & Monroe auf der Stelle einzuweihen! Sofort machen die beiden sich an die Arbeit und finden rasch heraus, dass hinter dem „Schneewittchen-Fall“ womöglich ein Serienmörder steckt. Aber woran war Jule, die Mumie, gestorben? Und wie war es möglich, dass eine Tote auf Dauer ihr makelloses Aussehen behielt? Im Laufe ihrer Ermittlungen, die den Computernerd Karl mit einer Art geistigem Verwandten konfrontiert, stoßen die beiden Hobbydetektive auf weitere rätselhafte Begebenheiten und müssen bald erkennen, dass in diesem Fall kaum etwas so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

  • Taschenbuch: 220 Seiten
  • Verlag: Neckarufer-Verlag Stuttgart;
  • Auflage 1: 10. November 2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 398181701X

Manchmal sollte man sich einfach mal zurücklehnen, ein Buch in die Hand nehmen und in eine andere Welt eintauchen, nur um einfach mal ein anderes Abenteuer zu erleben. Am besten geht dieses mit Jugendbücher, da diese oftmals viel kreativer gestaltet sind. Die Bücher mit dem Detektiv Team Kessel & Monroe fand ich vom ersten Moment an recht interessant und freute mich sehr, dass ich diese lesen dürfte. Gelesen habe ich alle drei Bücher Hintereinader und empfehle, beim ersten Band auch wirklich anzufangen. Obwohl die Bücher unabhängig voneinander geschrieben sind, macht es alles etwas einfacher für Kinder, die Charaktere und Story zu verstehen.

Empfehlen kann ich diese Bücher für Kinder ab 10Jahre. Sie haben eine einfache, gleichzeitig sehr bildliche Schreibweise. Selbst bin ich gut in jeder dieser Geschichten hereingekommen und fand sie sehr unterhaltsam. Als Kind hätte ich diese Bücher wohl sehr geliebt, da sie komplett meinen Geschmack treffen. Schön finde ich auch die große Schriftart. Die Cover fand ich sehr hübsch gestaltet und geben einen kleinen Einblick in die Geschichte. Im Buch selbst gibt es keine Bilder, aber Kinder im Alter von 10 Jahren wollen dies auch nicht mehr.

Liebe Grüße

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Die/Das oben vorgestellte(n) Produkt(e) wurde mir kostenfrei zur Verführung gestellt. Es enthält meine persönliche Meinung, die von der Kooperation unbeeinflusst bleibt. Zusätzlich kann der oben gezeigte Text, Ausschnitte und Bildern aus Pressemitteilungen enthalten. Diese wurden uns entsprechend der/des jeweiligen Shops/ Unternehmer oder PR Agentur, zu Verfügung gestellt. Zudem weise ich daraufhin, das der oben gezeigte Text Werbelinks enthalten kann. Für genannte Preise oder Anwendungshinweisen übernehme ich keinerlei Haftung. Dieser Text enthält ausschnitte von Wikipedia.