Natur pur – Beauty-Produkte aus der eigenen Küche

Ein ausgewogenes Beautyprogramm für den eigenen Körper muss nicht zwangsläufig mit einem regelmäßigen Besuch im Kosmetikgeschäft zusammenhängen. Tatsächlich braucht es meist nicht viel, um frischer auszusehen. Anstatt zu teuren Schönheitsprodukten zu greifen, reicht schon ein Gang zum Supermarkt bzw. ein Blick in den eigenen Küchenschrank, um sich selbst, Haut und Haar zu verwöhnen. Die Kraft der Natur wird gerne unterschätzt, tatsächlich haben jedoch jede Menge Produkte aus unserer Küche positive Effekte auf unsere Schönheit. 

Joghurt für einen strahlenden Teint 

Mit einem Blick in den Kühlschrank findet man bereits das erste Beautyprodukt: Naturjoghurt sorgt dank seiner pflegenden Inhaltsstoffe für einen strahlenden Teint. Trockene und gereizte Haut wird gepflegt und beruhigt, zudem wird überschüssiger Talg aufgenommen. Die Haut strahlt und ist streichelzart. Mit einer Joghurt-Gesichtsmaske kann Rötungen entgegengewirkt und der Teint verfeinert werden. Dazu einfach Naturjoghurt mit zwei Esslöffeln Honig, der zudem entzündungshemmend wirkt, vermengen, auf das Gesicht auftragen und etwa 15 Minuten einwirken lassen. Gerne kann auch geraspelte Salatgurke hinzugefügt werden, die die Hauterneuerung fördert und für Frische sorgt.   

Avocado für wohlgenährte Haut 

Die Avocado ist eine der gehaltreichsten Früchte, die die Obst- und Gemüseabteilung zu bieten hat. Dabei ist sie auch noch unglaublich vielseitig: Als gesunde Ergänzung im Salat, auf Brot oder im grünen Smoothie liefert sie unserem Gehirn Energie und Kraft, wenn wir sie brauchen, und auch als Beauty-Produkt wirkt sich die Avocado dank ihrer vielen Inhaltsstoffe pflegend aus. Durch den besonders hohen Fettgehalt versorgt die Avocado die Haut mit reichlich Feuchtigkeit und wirkt Spannungsgefühlen und Trockenheit entgegen. Eine zerdrückte Avocado vermengt mit Honig und Quark ist eine hervorragende Gesichtsmaske. Mit Banane vermischt sorgt sie zudem für streichelzarte Hände und starke Nägel. 

Photo by Noah Buscher, CC0 Public Domain

Kakao gegen gereizte Haut 

Wer glaubt, die Kakaobohne kommt lediglich in Schokolade zum Einsatz, hat sich getäuscht. Das dunkle Pulver der Kakaobohne schmeckt nämlich nicht nur im süßen Dessert, es hilft auch bei trockener und gereizter Haut. Kakao enthält jede Menge Antioxidanten und zahlreiche weitere Nährstoffe, die die Alterung verlangsamen, die die Durchblutung anregen und die Zellheilung fördern. Sowohl Kakaopulver als auch Kakaobutter eignen sich hervorragend für eine pflegende Maske bei trockener und müder Haut. Kakaobutter oder Kakaopulver mit etwas Honig, Sahne und Hafermehl vermengen und anschließend die Paste auf das Gesicht auftragen, 15 Minuten einwirken lassen und mit warmen Wasser abspülen. Schon ist die Haut weich, glatt und frei von Spannung. 

Ei für glänzendes Haar 

Eier gehören nicht nur auf den Frühstückstisch und in den Kuchen, auch in unserem Beauty-Schrank könnte das Ei Platz finden, und zwar zur Haarpflege. Durch Sonne, Wasser, Fön und Glätteisen werden unsere Haare viel strapaziert. Um trockenes und sprödes Haar zu bekämpfen und es bis in die Tiefen zu pflegen und zu regenerieren, kommt Eigelb zum Einsatz. Ein steifgeschlagenes Eigelb einfach mit einem Esslöffel Olivenöl vermengen und ausgiebig in das Haar einmassieren, etwa 10 Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen. Was bleibt, sind glänzende Haare, die wieder gesund und gepflegt wirken. 

Wer hätte gedacht, dass so viele Produkte aus unserem Küchen- und Kühlschrank auch im Kosmetikschrank Platz finden würden? Für das nächste Beautyprogramm lohnt es sich also, einen Blick in die eigene Küche zu werfen und den Körper mit rein natürlichen Produkten zu verwöhnen. 

Liebe Grüße