Mit deinem letzten Atemzug von Mary Higgins Clark

Die bombastische Met-Gala ist eigentlich der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres in Manhattan. Doch dann stürzt Virginia Wakeling, eine steinreiche Witwe und großzügige Mäzenin, vom Dach des Kunstmuseums. Schnell zeigt sich: Es war Mord. Und auch der Mörder scheint gleich festzustehen: Ivan, der über zwanzig Jahre jüngere Personal Trainer und Geliebte der Witwe. Doch wie die Polizei es auch dreht und wendet, sie findet keine Beweise gegen ihn. Drei Jahre später soll Laurie Moran den Fall mit Hilfe ihrer TV-Sendung »Unter Verdacht« endlich aufklären. Je näher sie das Umfeld der Verstorbenen kennenlernt, desto klarer wird ihr, dass es eine Vielzahl weiterer Verdächtiger gibt: Virginias erwachsene Kinder und Verwandte ebenso wie ihre angeblich allerengsten Freunde. Und eine Person darunter hat überhaupt kein Interesse daran, dass Laurie der Wahrheit näher kommt …

  • Thriller
  • Erscheinungstermin: 08. April 2019
  • 368 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

Was für ein Buch. Da denkt man, man hat schon alles gelesen und wird von diesem spannenden Buch noch einmal eines Besseren belehrt. Autorin Mary Higgins Clark ist mir keine Unbekannte. Schon des öfteren las ich Bücher von ihr und bin immer wieder positiv überrascht. Dieses hat meine Erwartungen dann noch übertroffen und das obwohl, diese Geschichte ziemlich entspannt losgeht.

Traurig geht es los, nachdem Virginia Wakeling, eine steinreiche Witwe, vom Dach des Kunstmuseums stürzt. Doch die Polizei findet keine Hinweise, um den Mörder hinter Gitter zu bringen und erst 3 Jahre Später, wird Laurie Moran dazu gerufen, der den Fall endlich aufklären soll. Es wird jedoch nicht einfach werden, den wie sich herausstellt, hat Virginia Wakeling viele Feinde. Nach und nach kommen so immer mehr Verdächtige hinzu. Selbst die Kinder der Toten werden näher unter die Lupe genommen.

Das Buch hat eine sehr angenehme, bildliche Schreibweise und lies sich fließend lesen. Ich habe schnell in die Story hineingefunden und konnte dieser bis zum Schluss gut folgen. So gab es zwar mal einen kleinen Hänger für mich, bei denen ich 3 Seiten noch einmal lesen musste, aber das Buch kann ich sehr empfehlen und ist bisher einer meiner Lieblingsbücher in diesem Jahr.

Liebe Grüße