Film und Fernsehn Buchrezension / Film & Fernsehn

Mia und der weiße Löwe – Das Buch zum Film

Nach dem Umzug nach Südafrika fühlt die zehnjährige Mia sich sehr einsam. Bis ihre Eltern ihr das weiße Löwenbaby Charlie schenken. Drei Jahre lang wachsen sie Seite an Seite auf und schließen eine tiefe Freundschaft. Doch dann gerät Charlie durch einen Fehler Mias in große Gefahr. Da beschließt Mia, mit ihrem Freund quer durchs Land zu fliehen, um ihn in Sicherheit zu bringen … Die besondere Freundschaft zwischen Mia und ihrem Löwen Charlie ist eine zutiefst berührende Geschichte, die mitten ins Herz trifft. Der Roman zum Film enthält wunderschöne Filmfotos von Mia und ihrem Löwen in der atemberaubenden Landschaft Südafrikas.

Ein Buch, so rührend, so niedlich, so spannend. In Mia und der weiße Löwe habe ich eine Geschichte entdeckt, das mein Herz so erwärmt hat, dass ich mir den Film unbedingt anschauen muss. Aber mal von ganz vorne. Das Cover fand ich allerliebst. Darauf zu sehen ist Mia und der weise Löwe mit dem Namen Charlie. Ich fand den Klappentext dazu recht interessant und dies war ein Grund, die Geschichte unbedingt lesen zu müssen. Erschienen ist es am 14. Januar mit gerade einmal 190 Seiten. Die Schriftart ist groß und der Text einfach gehalten. Ideal also auch für Kinder. Neben der Story beinhaltet das Buch einige Filmfotos und Illustrationen.

Mia ist gerade einmal 10 Jahre, als sie mit ihren Eltern nach Südafrika zieht. Hier fühlt sie sich alles andere als wohl und möchte nichts anderes, als Zurück in ihre alte Heimat. Dies ändert sich, als ihre Eltern das weiße Löwenbaby Charlie mitbrachten. Der kleine Löwe, der sonst ohne Mutter nicht überleben würde, wächst drei Jahre lang bei Mia auf. Sie kümmert sich um ihn und aus dem beiden, wird eine wundervolle Freundschaft. Ich fand das so rührend, hatte aber immer Angst, dass sich das Blatt wendet und der Löwe seine Art ändern. Schließlich ist es immer noch ein wildes Tier.

Eines Tages beschließen die Eltern, der Löwe muss weg. Nicht nur die Freundschaft zwischen den beiden ist etwas Schräg, sie bekommen Angst um ihre Tochter. Aber auch, weil Charlie ein ganz besonderer Löwe ist, wollen viele Menschen ihn einfangen. Eine Geschichte zwischen Freundschaft Vertrauen und Ängste. Dadurch dieses Buch auf dem Film basiert und nicht umgekehrt, fallen sichtlich viele Szenen weg. Obwohl ich den Film nicht kannte, spüren ich dies. Dennoch finde ich das Buch sehr bezaubernd und verstand natürlich, um was es geht. Diese Geschichte ist für Kinder im Alter von 10 Jahren geeignet. Aber auch Erwachsene werden von der Story verzaubert werden.

Ich finde, Mia ist ein wirklich tolles Mädchen. Sie ist eine typische 10-Jährige, wobei man oft das Gefühl bekam, dass sie vom Charakter viel älter ist. Sie ist sehr sympathisch, sehr einfühlsam. Mia liebt ihre Familie, vor allem aber ihren Bruder. Ich kann nichts Negatives sagen und ich mag gar nicht so viel Verraten wollen. Einfach nur empfehlenswert.

Liebe Grüße