Metro 2035 von Dmitry Glukhovsky *Band 3

Vor zwanzig Jahren verwüstete ein verheerender Atomkrieg die Erde. Die Bewohner, die sich in den U-Bahn-Schächte sicher fühlen, merken nicht, wie nah die nächste Gefahr auf sie zukommt. Eine Seuche macht sich breit….. Als ich vor wenigen Wochen den Klappentext zum dritten Band der Metro Reihe gelesen habe, war ich ja schon Feuer und Flamme. Erschien ist das Buch mit 800 Seiten am 9. Januar 2018 im Heyne Verlag. Gelese wurde es gleich, doch erst heute schaffe ich es, meine Gedanken zum Buch zusammen zufassen.

Dmitry Glukhovsky, geboren 1979 in Moskau, hat in Jerusalem Internationale Beziehungen studiert und arbeitete als TV-und Radio-Journalist unter anderem für den Fernsehsender Russia Today und die Deutsche Welle. Mit seinem Debütroman METRO 2033 landete er auf Anhieb einen Bestseller. Er gilt als einer der neuen Stars der jungen russischen Literatur. Der Autor lebt in Moskau.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Metro 2033

Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen … Dies ist die Geschichte des jungen Artjom, der sich auf eine abenteuerliche Reise durch die U-Bahn-Tunnel macht, auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt, das die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung bewahren soll.

Metro 2034

Wir schreiben das Jahr 2034. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Auch Moskau ist eine Geisterstadt. Die Überlebenden haben sich in die Tiefen des U-Bahn-Netzes zurückgezogen und dort eine neue Zivilisation errichtet. Eine Zivilisation, wie es sie noch nie zuvor gegeben hat …
An der Station Sewastopolskaja, die seit Tagen von der Verbindung zur Großen Metro abgeschnitten ist, taucht der geheimnisvolle Brigadier Hunter auf. Er nimmt den einsamen Kampf gegen die dunkle Bedrohung auf, der sich die Bewohner der Metro gegenübersehen, und bricht zu einer gefährlichen Expedition in die Tiefen des Tunnelsystems auf.

Metro 2035

Ein verheerender Atomkrieg hat die Erde vor zwanzig Jahren verwüstet hat. Seitdem haben die Menschen in den Tiefen der Metro eine neue Zivilisation errichtet. Doch die vermeintliche Sicherheit der U-Bahn-Schächte trügt: Zwei Jahre, nachdem Artjom die Bewohner der Moskauer Metro gerettet hat, gefährden Seuchen die Nahrungsmittelversorgung und ideologische Konflikte drohen zu eskalieren. Die einzige Rettung scheint in einer Rückkehr an die Oberfläche zu liegen. Aber ist das überhaupt noch möglich? Wider alle Vernunft begibt sich Artjom auf eine lebensbedrohliche Reise durch eine Welt, deren mysteriöses Schweigen ein furchtbares Geheimnis birgt

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Das erste Buch erschien im Jahr 2012 und ich konnte es kaum noch abwarten, die traurige Geschichte weiter zu lesen. Die Ersten beiden Bände habe ich nur so verschlungen, doch konnte mich auch das dritte Band so begeistern? Das Cover ähnelt den beiden Ersten, was ich schon einmal ganz toll fand. Zum Anfang gibt es noch einmal einen kleinen Überblick über den, was passiert ist. Durch die Vertrautheit der Ersten beiden Bände habe ich gut in das Geschehen hineinlesen können.

In diesem Band, wird vieles von den ersten beiden Büchern wieder aufgerissen, sodass man beide vorher gelesen haben sollte. Artjom und Homer, treffen Aufeinader und Reisen zusammen durch die Katakomben der Metro. Was ich zum Anfang etwas schade fand, beide trampeln bis zur Seite 300-350 nur so herum, aber ohne wirklich ein Ziel zu haben. Zumindest hatte ich das Gefühl. So gab es zwar Stellen, bei denen etwas passiert und man nicht mehr aufhören konnte zu lesen, aber so richtig geht es erst nach der Hälfte des Buches los. Im Gegensatz zu den anderen beiden Büchern fand ich dies etwas fad.

Die Gefahren von Metro 2033 u. 2034 sind allgegenwärtig. Hierbei sind es Gefahren in den Tunneln durch allerlei Mutanten und andere mysteriöse Gegebenheiten, teilweise Mutanten die unbesiegbar galte. Doch im Metro 2035 gibt es sie plötzlich nicht mehr. Doch wo sind diese hin? Während des Lesens ist mir dies gar nicht so aufgefallen, erste jetzt, hier am Tisch und des schreiben, erinnert man sich so langsam auch an solchen Details. Nun, 2012 ist auch schon etwas her und vielleicht hätte ich beide Bände vorher einfach noch einmal lesen sollen.

Nach den zwei Jahren haben sich die Charaktere sehr verändert. Artjom war bislang immer der Held des Buches. Doch so taff, wie er zum Anfang war, ist er nicht mehr. Die Figuren, wie zum Beispiel Homer oder Melnik, haben teilweise komplett andere Charaktere gehabt. Das soll nicht heißen, dass es schlecht war, aber ungewöhnlich. Am Ende fand ich das Buch dennoch gut gemacht, auch wenn mir die Bücher zufuhr besser gefallen haben.

Liebe Grüße

15 Comments

  1. Carry Februar 26, 2018 at 7:37 pm

    Vielen Dank für die tolle Vorstellung 🙂 Ich finde sogar sehr gut, dass sich die Charaktere in den zwei Jahren wandeln, gerade weil es ungewöhnlich ist 🙂 Endlich mal etwas das man nicht vorausahnen kann ^^

    Liebe Grüße
    Carry

  2. Mo Februar 26, 2018 at 7:55 pm

    Normalerweise sind solche Bücher nicht mein Fall. Aber das klingt wirklich sehr spannend und obwohl ich dafür die ersten zwei Teile lesen muss, werde ich es wohl wagen. Danke für die tolle Rezension.

    LG Mo

  3. Mona Februar 27, 2018 at 9:23 am

    Tolle Review, die nichts vorweg genommen hat aber einen tollen Einblick gegeben hat!
    Liebe Grüße, Mona

  4. Moni Februar 27, 2018 at 10:34 am

    Schöne Vorstellung. Klingt auf jeden Fall sehr interessant. Ich lese seit einigen Wochen ein Buch, aber ich komme da nicht vorwärts. Mir fehlt die Zeit einfach dafür.

    Grüße

  5. Bo Februar 27, 2018 at 10:38 am

    Hallo, die Bücherreihe kenne ich gar nicht, aber sie hören sich gut an. Vielen Danke für das Vorstellen, werde sie mir mal genauer anschauen.
    Liebe Grüße Bo

  6. Ina Februar 27, 2018 at 11:15 am

    Klingt ja spannend, auch wenn es so gar nicht meine Richtung ist. Mein Mann werde ich sie aber mal empfehlen, der liest gerne solche Bücher. Danke fürs vorstellen!

    Lg aus Norwegen
    Ina

  7. Christina Februar 27, 2018 at 11:25 am

    Ich mag post apokalyptische Szenarien unglaublich gerne und diese Buchreihe ist tatsächlich schon in meinem Amazon Warenkorb! Danke für die Review, hat es mir nochmals schmackhaft gemacht!

    Liebe Grüße,
    Christina
    http://www.thenewmommydiaries.com

  8. Dating Tricks Februar 27, 2018 at 12:04 pm

    Habe das Buch fast gelesen. Gibt es das schon als Hörbuch?

  9. L♥ebe was ist Februar 27, 2018 at 1:46 pm

    oha, das klingt nach Weltuntergangsstimmung! und lässt sich sicher super in einen Kinofilm verwandeln 😉
    muss zugeben, so ganz mein Genre ist es nicht – aber klingt dennoch spannend!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  10. Julia Februar 27, 2018 at 2:46 pm

    Danke für die Buchvorstellung. Ich bin leider nicht so in der Büchermaterie drinnen und kenne nur die wenigsten.

    Alles Liebe,
    Julia
    http://www.missfinnland.at

  11. Katii Februar 27, 2018 at 3:14 pm

    Diese Bücher wären ja eigentlich komplett mein Ding… allerdings habe ich schon öfters gelesen, dass die Reihe relativ langweilig sein soll, weshalb ich bis jetzt immer meine Finger davon gelassen habe…
    Alles Liebe, Katii – Süchtig nach…

  12. Linni Februar 27, 2018 at 6:48 pm

    Ich kenne diese Reihe noch gar nicht. Aber insgesamt klingt es ja sehr spannend. Da muss ich nochmal genauer reinschauen! Danke für die Rezension und den Tipp!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

  13. Who is Mocca? Februar 27, 2018 at 7:42 pm

    Oh da hast du mich jetzt richtig neugierig gemacht. Ich muss auch sagen, dass mich das Cover sehr anspricht. Bin ein großer Fan solcher Geschichten und bin gespannt, ob es mich auch überzeugen kann!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com
    PS: mein neuer Hundeblog ist online: thepawsometyroleans.com

  14. Lieblingsleseplatz Februar 27, 2018 at 9:32 pm

    Hallo zu später Stunde,
    das klingt ja mal nach einer interessanten Reihe. Die kannte ich gar nicht. Danke für den Tipp!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße,
    Verena

  15. Bea Februar 27, 2018 at 10:15 pm

    Ich kannte die Reihe noch nicht, ist auch nicht so ganz mein Genre, neugierig bin ich jetzt aber schon.

    LG, Bea.

Leave a Reply