Meja Meergrün von Erik Ole Lindström *Werbung*

– Sponsored Post – Dieser Beitrag enthält Werbung –

Darf man als Mama auch mal an sich denken? Statt dem Kind etwas Neues kaufen, sich mal was gönnen und sich einfach mal wie ein kleines Kind aufführen? Klar darf man und dabei spielt das Alter gar keine Rolle. Aus diesem Grund, habe ich mich vor kurzen für ein Hörbuch entschieden, das viel mehr für mich gedacht war, als für meinen Sohn. Vor kurzen bekam ich die Gelegenheit, den ersten Band von Meja Meergrün als Hörspiel kennenzulernen und bedanke mich sehr, für diese tolle Chance. Das Hörspiel kostet 7,99€ und gibt es in jeder Buchhandlung zu kaufen. 

Gelesen von Anna Thalbach, in Begleitung mit Musik. 

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Meja Meergrün

PR-Text: Meja Meergrün lebt mit ihren Freunden in einer magischen Unterwasserwelt. Ganz allein wohnt sie in dem runden Haus mit der meergrünen Glocke, denn ihre Eltern sind gerade mal wieder auf einer geheimen Mission unterwegs. Da entdeckt Meja eines Tages ein seltsames Päckchen vor ihrer Haustür. Neugierig, wie sie nun mal ist, öffnet sie die Kiste und steht kurz darauf der ziemlich eigentümlichen, aber auch sehr weisen Meeresschildkröte Padson, Gattung Kümmerkröte, gegenüber, die Meja von nun an auf Schritt und Tritt folgen wird. Und das ist auch gut so, denn Meja schlittert schon bald in ein waghalsiges Abenteuer, in dem es um nichts Geringeres als die Rettung der Unterwasserwelt geht. Ob Meja die Wasserhexe Siri überlisten und damit das Verlöschen des Lichtes auf dem Meeresgrund verhindern kann?

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Ein süßes Cover erblickte mich, als das Hörbuch ankam. Ich war ja schon sehr gespannt darauf und aus wessen Grund auch immer, dachte ich immer an Arielle die Meerjungfrau. Doch mit dieser Welt, hat Meja Meergrün rein gar nichts Zutun. Noch am selben Tag, fing ich an mir das Hörbuch anzuhören, doch 2h 36 sind recht lang und so teilte ich mir das Hörbuch auf. 

Autor Erik Ole Lindström weiß, wie er seine Leser unterhält. Schon von ersten Moment, wird alles sehr bildlich beschrieben und so konnte man sich die Unterwasserwelt lebhaft vorstellen. Auch Anna Thalbach, die uns diese Geschichte vorliest, trägt dazu bei, dass wir entspannt zurück lehnen können und diesen recht amüsanten Abenteuer ohne Probleme folgen können. Doch finde ich die Stimme etwas zu …. quietschig.

Schon nach den ersten Minuten, spürt man, dass irgendwas gleich passieren wird. Und genau das ist es auch, was einem von Anfang an fesselt. Durchweg, kommt man nur schwer vom Hörbuch weg. Meja ist recht neugierig und hat nur Unfug im Kopf. Sie hat keine Lust in die Schule zu gehen und macht sich lieber auf den Weg, spannende Abenteuer zu erleben. Doch viele möchten, das sie viel ordentlicher wird und eine anständige Meerjungfrau wird. Doch darauf hat sie keine Lust und erfindet immer wieder neue Ausreden, um aus den verschiedensten Situationen herauszukommen. Wer die Kinderserie Pipi Langstrumpf liebt, wird auch Meja schnell ins Herz schließen. Alle Charakter haben liebevolle Eigenschaften und wurden lebhaft beschrieben. 

Inzwischen gibt es schon Band 2 zu kaufen. Neben den Büchern und Hörbüchern, findet ihr in den Buchläden noch einige Spielsachen zu Meja. Unter anderen eine Stoffpuppe. 

Liebe Grüße

*Das Buch wurde mir kostenfrei zur Verführung gestellt. Es enthält meine persönliche Meinung, die von der Kooperation unbeeinflusst bleibt.