Kleinhirn an alle von Otto Waalkes

Darauf haben Generationen von Fans gerade noch gewartet: Otto erzählt aus den ersten 70 Jahren seines Lebens – einem märchenhaften Aufstieg vom Deichkind zum Alleinunterhalter der Nation. Seine Sketche und Figuren haben unser kollektives Gedächtnis und unseren Witzwortschatz bereichert: Harry Hirsch (übergibt sich ins Funkhaus), Robin Hood (der Stecher der Entnervten), Susi Sorglos (föhnt ihr goldenes Haar), Louis Flambée (kocht Pommes de Bordell) Peter, Paul and Mary (are planning a bank robbery) und der „Schniedelwutz“ (hat’s bis in den Duden gebracht).

Aber: Wer waren eigentlich Ottos Vorbilder? Wo kommt er her? Was treibt ihn an? Wie entsteht seine eigene Art von Komik? Und wozu überhaupt? Gibt es ein Geheimnis?

Jetzt erzählt Otto freiwillig von Höhe- und Tiefpunkten, von den glücklichsten und den glanzvollsten Momenten, ohne die peinlichsten und traurigsten auszulassen. Nicht zu vergessen einige noch unveröffentlichte Fotos und selbstgemalte Bilder.

Die Große Otto-Biographie

Wenn ich zurück an meine Kindheit denke, kann ich mich noch genau an Otto Waalkes erinnern. An die Ottifant, Otto – Der Katastrophenfilm oder 7 Zwerge – Männer allein im Wald. Er hat es schon immer geschafft, mit ein Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern und den Alttag vergessen zu lassen. Filme, Sendungen, Trinkserie und Songs. Otto ist ziemlich begabt in seinem Beruf. Selbst das Schreiben hat er für sich entdeckt und mit der Otto-Biographie sein neustes Werk herausgebracht. Doch in diesem Fall dreht es sich diesmal komplett um ihn und gibt uns einen wundervollen Einblick in sein Leben.

Das Büchlein fand ich ziemlich interessant. Klar, als Fan von Otto interessiert es mich natürlich, wie Otto sein Leben gemeistert hat und wie es überhaupt dazu kam, das er Komiker geworden ist. Dabei erfährt man viel mehr, als man vorerst dachte und das auf die typische Weise von Otto. Es gab einiges zum Lachen, aber auch ziemlich ernste Thema. Otto, der im Juli seinen 70. Geburtstag feiert, hat sich das richtige Jahr für seine Biografie äh Ottografie herausgesucht.

Aber wer ist Otto eigentlich?

Otto Gerhard Waalkes (* 22. Juli 1948 in Emden), häufig einfach nur Otto genannt, ist ein deutscher Komiker, Comiczeichner, Musiker, Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher. Der gebürtige Ostfriese gilt als einer der erfolgreichsten Vertreter des deutschen Humors. Im Jahr 2007 belegte Otto Waalkes bei der Wahl zum besten deutschsprachigen Komiker in der ZDF-Sendung Unsere Besten – Komiker & Co hinter Loriot und Heinz Erhardt den dritten Platz.

Die Ottifanten sind los!

Der Ottifant ist ein vom deutschen Komiker Otto Waalkes erdachter, im Comic-Stil gezeichneter Elefant. Die Bezeichnung Ottifant ist ein Kofferwort aus dem verniedlichten Vornamen des Komikers OttoOtti und der animalischen Anlehnung der Figuren, Elefanten. Die Ottifanten wurden zu einem Markenzeichen und einer Art Maskottchen von Otto Waalkes und tauchen immer wieder in seinen Bühnenshows sowie auf zahlreichen Merchandise-Produkten auf.

Die Ottografie

Otto zeigt sich in diesem Buch von seiner besten Seite. Er geht nicht nur auf die guten Seiten im Show Business ein, sondern erzählt auch von seiner Selbstkritik, So erzählt er unter anderen auch von seiner gescheiterten Ehe mit Manou, der Mutter seines Sohnes Benjamin. Das Büchlein ist ehrlich und witzig. Hat eine gute und sichere Schreibweise und enthält zudem einige Bilder. Wer es nicht selber lesen mag, der kann sich auch das Hörbuch dazu anhören. Gesprochen natürlich von Otto selber. Ich ärgere mich ja ein wenig, dass ich das Hörbuch nicht schon eher entdeckt habe. Es wäre sicherlich interessante gewesen, es mit seiner Stimme und Tonlage zu hören.

Das Buch gibt es als Hardcover seit dem 14. Mai für 22€ in jedem Buchhandel. Es hat 416 Seiten, ist natürlich auf Deutsch geschrieben und bringt uns viele unterhaltsame Stunden ins Haus. Herausgebracht hat das Buch der Heyne Verlag mit der ISBN: 3453201167

Für Fans von Otto auf jeden Fall ein muss. Ich werde mir das Hörbuch vielleicht noch zulegen und das ganze noch einmal in stille genießen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass einige Kapitel des Buches hierbei viel amüsanter rüber kommen. Dieses Buch würde von mir 5 von 5 Sterne bekommen. Ich habe mich vom ersten Moment, von Seite 1 Unterhalten gefühlt und das Buch in wenigen Tagen durchgelesen.

Liebe Grüße