DIY-Idee aus Knöpfen – grüner Knopf Baum

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Kinder optimal zu beschäftigen. Allein sich an das Interesse der Kinder zu orientieren, bringt uns als Elternteil dazu, unsere Fähigkeiten zu erweitern. Doch oftmals liegt es an die Faulheit der Eltern, das Kinder überwiegend vor dem Bildschirm abgeschoben werden. Dabei sollten gerade Erwachsene, mit besten Beispiel vorangehen, um die Entwicklung der Kids ideal zu fördern. So gehöre ich zu den Müttern, die versuchen ein Mittelmaß zu finden. Es gibt Tage, da darf der Kleine durchaus auch länger am Fernsehen sitzen und sich Sendungen anschauen, die auf ihn abgestimmt sind. Aber eben nicht täglich. Eine der größten Freizeitbeschäftigungen bei uns? Basteln! So hat mein Sohn zwar nicht immer die Geduld dafür, doch Eltern sollten da nicht abbrechen und weiterhin ihre Kreativität raus lassen. Wie es sich bei uns zeigte, stieg der Kleine schnell wieder ein..

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
grüner Knopf Baum

Material: 1 Leinwand, Knöpfe *die Menge richtet sich nach der größe des Baumen*, Leim, 1x braunen Filzstift oder braune Malfarbe. (Meine Leinwand hatte die Maße 30x40cm)

Zeit: ca. 30 – 45 Minuten

Und so geht’s: Zuerst zeichnen wir den Baum, hierfür brauchen wir die Leinwand, sowie die braune Farbe. Dabei kann frei gewählt werden, ob man hier zum Filzstift greift oder zur brauner Malfarbe. Diese gibt es bereits für 2€ in jedem Bastelgeschäft. Überlegt vorher, ob der Baum mittig stehen soll, oder am Rand. Wichtig hierbei, fangt am Stamm des Baumes an und arbeitet euch Stück für Stück voran. Empfohlen wird, dass zuerst dicke Äste gezeichnet werden und kleinere erst am Ende zur Füllung dienen sollten. Wer etwas Probleme beim Malen hat, kann vorher mit einem Bleistift vorzeichnen. Angefangen mitt dem ausmalen des Knopf Baumes, haben ich ebenso vom Stamm an. Ebenso habe ich nicht nur gerade Linien genommen, sodass mein Baum Kleine Unebenheiten. Erst wenn wir wirklich zufrieden sind, können wir mit den Knöpfen anfangen. 

Bevor ich meine Knöpfe angeklebt habe, hatte ich sie vorher hingelegt um so einzelne Knöpfe noch einmal verschieben zu können. Erst zum Schluss, fing ich von Unten nach oben an, die dauerhaft auf die Leinwand und so an den Ästen zu befestigen. Mein Baum nahm langsam seine gewünschte Form an und war nach etwas über einer halben Stunde fertig. Beklebt habe ich sie mit einem flüssigen Leim, auf denen ich mich bisher immer verlassen konnte und einfacher anzuwenden ist, als Heißkleber. Nachdem meine Knöpfe angebracht waren, entschied ich mich spontan die größten Knöpfe zu nutzen, um den Baum auf eine Wiese zu stellen. Er bekam dadurch nicht nur mehr Farbe, sondern wirkte nicht so verloren auf der Leinwand. Lasst alles gut trocknen, damit am Ende keine Knöpfe abfallen, sucht ein nettes Plätzchen und erfreue euch an eurem eigenen Werk.

Auch wenn ich vielleicht nicht so kreativ bin, wie es ab und an anschaut, so nehme ich mir dennoch Zeit hierfür. Ich mag es, meine Wohnung mit Individuellen Dekorationen aufzupeppen, die von meinen Händen erschafft worden sind. Ebenso hilft es mir Stress abzubauen und für kurze Zeit den Alttag hinter mitzulassen. Der Knopf Baum ist für jeden eine gute Möglichkeit, mit basteln anzufangen. Er ist einfach, geht schnell und Kinder können beim Ausmalen, sowie ankleben der Knöpfe helfen.

Liebe Grüße

Beiträge, die dich interessieren können:

DIY-Idee aus Pfeifenreiniger – Spinne

DIY-Idee aus Pfeifenreiniger – Blumen