Die Magie des Waldes von Valentin Kirschgruber

Kraftvoll, heilsam, mystisch – der Wald hat seit jeher eine magische Anziehungskraft. Erfolgsautor Valentin Kirschgruber teilt in diesem zauberhaft gestalteten Buch sein umfassendes Waldwissen. Wir tauchen ein in die Welt der mystischen Wesen, Naturgeister, Kraftorte, heiligen Bäume und Haine. Anhand von inspirierenden Geschichten, Meditationen und heilenden Ritualen können wir uns mit allen Sinnen darauf einlassen und den Zauber des Waldes neu erleben.

Weisheitsmärchen – Rituale – Meditationen

Manchmal brauche ich zwischen den ganzen Thriller und Krimis etwas Ruhiges zum Lesen. Die Magie des Waldes kam mir hierbei gerade recht und verschlägt mich in ihren Bann, als gäbe es kein anderes Thema bei mir. Das ruhige Buch von Valentin Kirschgruber erzählt uns in feinfühliger Art, wie Wertvoll der Wald schon in den frühen Jahren war. Egal ob in Märchen, bei Bräuchen oder zum Leben. Dabei geht Valentin speziell auch auf die magische Kraft des Waldes ein. So kann ein Spaziergang durch den Wald viel entspannter sein, als ein normaler Spaziergang.

Valentin geht in seinem Buch aber auch auf sein Leben ein. So liebte er schon in seiner Kindheit den Wald. Er spielte hier, suchte sich Trost und wenn er mal wütend war, so konnte der Wald ihn beruhigen. Er zeigt uns, wie sehr der Wald uns beeinflussen kann, die Stimmung und das Wohlbefinden ändert, außerdem wie sehr er uns Inspirieren kann. Obwohl ich mich hier mehr Tiefe gewünscht hätte, so fand ich das Buch dennoch gut geschrieben.

Valentin vermittelt unterschiedliche Blickwinkel auf Wald und Bäume. Wir lernen, mehr mit der Natur eins zu werden, sie anderes zu betrachten und ihnen mehr Aufmerksamkeit schenken. Ich ging unter anderen beim letzten Mal bedachter an Bäume vorbei. Das Buch hat eine angenehme Schreibweise, ich konnte mit dem Text gut umgehen und das Buch an einem Stück lesen. Das Buch beschreibt poetische Seite und die Praxis. Brauchtum, Rituale, kleine Meditationen und schöne Gedichten.

Valentin Kirschgruber, geboren 1948, wuchs als das fünfte von sieben Kindern auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu auf. Nach einer Schreinerlehre studierte er katholische Theologie und ließ sich dann zum Holzbildhauer und Restaurator ausbilden. Heute lebt der Autor mit seiner Frau auf einer Alm im Allgäu. Er ist u.a. Autor des erfolgreichen Buches »Das Wunder der Rauhnächte«

Liebe Grüße