Die ISombies sind los & Interview mit Karsten Krepinsky

-Diese Beitrag kann Werbung enthalten-

Zombies sind ja in alle Munde. Ob in als Buch oder im Fernsehen und ich? Ja ich bin mittendrin, und lasse mir unter anderen keine Folge der Serie „The Walking Dead“ entgehen. Doch habt ihr schon einmal was von ISombies gehört? Das sind schon seltsame Wesen und ähneln den Zombies sehr. Aber irgendwie auch nicht und genau das, macht die ISombies so interessant. Der Autor Karsten Krepinsky hat sie ins Leben gerufen und lässt sie durch Berlin maschieren.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Angriff der ISombies: Sie sind gekommen, um dich zu konvertieren

Politisch. Unkorrekt. Eine subversive Zombie-Satire.
Zombies fallen über Berlin her und töten jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Während die Politiker fliehen, nimmt ein ungleiches Team von jugendlichen Außenseitern den Kampf auf …
Warnung!
Das Lesen dieser Zombie-Apokalypse könnte bei empfindsamen Menschen den Zustand der Political-

Rückkehr der ISombies: Sie konvertieren wieder

Politisch. Unkorrekt. Die Fortsetzung der subversiven Zombie-Satire »Angriff der ISombies«.
Regisseur Uwe Moll nutzt die Gunst der Stunde, um die Apokalypse in Berlin auf Zelluloid zu bannen, während sich im Reichstag eine Bedrohung unbekannten Ausmaßes zusammenbraut …
Halt! Hier Grenze!
Sie verlassen die Political-Correctness-Zone!

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Interview mit Karsten

Ich freu mich dass du dir heute Zeit genommen hast und etwas über dich und deine Bücher erzählen magst. Wie du ja bereits weist, bin ich inzwischen ein großer Fan von dir und selber sehr gespannt auf deine Antworten.

Das finde ich großartig, und es ehrt mich natürlich sehr!

Karsten, wie war dein Leben vor dem Autorendasein? Was hast du beruflich und privat gemacht, ehe du als Schriftsteller Geld verdienen konntest?

Ich habe Biologie studiert, promoviert und als Wissenschaftler an der Universität gearbeitet. Derzeit bin ich in einem Start-Up-Unternehmen in Berlin beschäftigt. Denn vom Autorendasein leben, das kann ich längst noch nicht. Da ich finanziell nicht vom Schreiben abhängig bin und die Romane selbst publiziere, habe ich natürlich keinerlei „künstlerische“ Beschränkungen. So kann ich auch unangepasste und freche Themen veröffentlichen, wie es bei den ISombies der Fall ist. Wenn ich auf das Geld aus dem Buchverkauf angewiesen wäre, würde ich wahrscheinlich nur noch Liebesromane veröffentlichen;-)

Die Initialzündung für das Schreiben kam bei mir übrigens erst nach meiner Promotion, als ich einen Spanischkurs belegt habe. Obwohl nur mit einem eingeschränkten Wortschatz ausgestattet, hat es mir riesigen Spaß gemacht, in den Kursen kleine Geschichten zu erzählen. Wenn das in einer fremden Sprache gelingt, warum nicht auch in der Muttersprache, habe ich mir gedacht …

In deinen Büchern “ISombies” kommt die Zombieapokalypse endlich nach Deutschland. Wie bist du auf die Idee gekommen, dass der Thriller in Berlin spielt?

Wer in Berlin lebt, weiß, dass die Zombieapokalypse nur hier angesiedelt sein kann. Obwohl ich mir manchmal nicht sicher bin, ob die ISombies nicht schon längst unter uns sind … Nein, im Ernst, da die Politprominenz eine so große Rolle in der Serie spielt, musste die Apokalypse natürlich in der Hauptstadt stattfinden. Wenn ich darüber nachdenke, spielen überhaupt alle meine Romane in Berlin. Die Stadt ist entweder von Zombies befallen oder radioaktiv verstrahlt wie bei „Nomadenseele“. Und bei Spreeblut wird Berlin ja auch eher von der obskuren Art heimgesucht, wie du weißt. Irgendwie scheint für mich, der ich aus dem beschaulichen Nordhessen komme, die Apokalypse untrennbar mit Berlin verbunden. Jetzt werde ich nachdenklich;-) Auf jeden Fall ein sehr inspirierendes Umfeld. Und eine tolle Stadt!

Wie lange brauchst du für die Herstellung eines eigenen Buches? Welche Medien durchforstest du vor dem Bücherschreiben?

Das ist sehr unterschiedlich. Für Nomadenseele habe ich zweienhalb Jahre gebraucht, für Spreeblut ca. fünf Monate und für die einzelnen ISombie-Episoden benötige ich ungefähr drei Monate. Nicht mitgerechnet ist die Zeit, in der ich Ideen sammle. Und die kreativen Pausen, die ich mir zwischendurch nehme.

Meistens durchforste ich gezielt das Internet zu Recherchezwecken, auch mein Wissen als Biologe fließt in die Romane ein. Vor-Ort-Recherche ist natürlich eine Pflicht und dient zudem der Inspiration.

Sind weitere Bücher geplant oder sogar schon in Arbeit? Darf man schon etwas zum Inhalt erfahren? Oder möchtest du es vorerst noch geheim halten.

Für die ISombie-Reihe sind zwei weitere Episoden geplant. Die Rahmenhandlung steht schon fest, allerdings warte ich noch auf taktgebende Heldentaten unserer Politprominenz, die ich einfließen lassen kann. DIe Realität schreibt ISombies in gewisser Weise nämlich immer mit. Verraten kann ich vielleicht, dass in der vierten Episode endlich auch die ausländische Politprominenz auftritt. Es gab einige Bewerber, die sich geradezu aufgedrängt haben;-)

Ansonsten habe ich noch keine konkreten Projekte; die bilden sich immer spontan heraus – meistens, wenn ich in der Natur wandere. Das Frühjahr ist für mich hierbei die kreativste Zeit. Nichts geht über einen ausgedehnten Spaziergang im Wald, um an der frischen Luft neue Ideen aufsaugen zu können.

Welche Voraussetzungen muss ein Autor mitbringen? Hast du Ratschläge, die du jungen Autoren mit auf den Weg geben möchtest?

Auf einer Tastatur die Buchstaben finden und in der Lage sein, ein Projekt zu Ende zu bringen, würde ich sagen. Eine gewisse Hartnäckigkeit gehört nämlich dazu. Wenn es einem Spaß macht zu schreiben, sollte man es jedenfalls unbedingt tun. Finanziell sollte man aber ein anderes Standbein haben, zumindest bis man seinen ersten Bestseller landet;-) Ansonsten sollte man zu dem stehen, was man verfasst hat. Verrisse stärken da nur den Charakter! Nicht viel nachdenken, keine falsche Scheu und auf ins Getümmel.

Dir, liebe Nicole, wünsche ich weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog und alles Gute!

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Die Taschenbücher der ISombies kosten 3,99€ und enthalten neben unglaublich viel Spannung, auch eine Menge Humor. Ich für meinen Fall war über die Handlung sehr überrascht und konnte es gar nicht mehr abwarten, Teil 2 zu lesen. Und klar, ich lass es mir natürlich nicht nehmen auch 3 und 4 zu lesen, doch bisher sind sie noch nicht eingezogen. Was allerdings nur eine Frage der Zeit sein wird. Was mich am meisten erfreut, dass die Bücher in Deutschland spielen. Das ist ja doch eher selten und so erfrischend.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Spreeblut

Das Grauen ist eingekehrt in Berlin, doch es mordet unerkannt …
An den Ufern der Spree macht ein heimtückischer Serienmörder Jagd auf Frauen. Die Entführungen werden nicht beobachtet, die Leichen seiner Opfer nie gefunden.
Als die Enddreißigerin Ana am Alexanderplatz auf eine der Vermisstenanzeigen stößt, die überall in der Stadt zu finden sind, wird sie von einem geheimnisvollen Mann angesprochen. Jan scheint mehr über das Mysterium der verschwundenen Frauen zu wissen, als er zugeben will …

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Gewinnspiel

Du willst Dich selber von den Büchern überzeugen? Ich verlose gleich zweimal die Bücher „ISombis 1-4“. Was Du dafür tun musst? Hinterlasse mir jeweils ein Kommentar und erzähle mir, warum Du die Bücher gerne lesen möchtest.

Die Teilnahme ist nur in Deutschland möglich. Teilnehmen könnt Ihr bis zum 30.10. Der Gewinner wird hier, sowie per E-Mail benachrichtigt.

Liebe Grüße