Die gute Tochter von Karin Slaughter

Wenn man heute den Fernsehn anmacht und sich die Nachrichten anschaut, hat man eigentlich Thriller genug. Verschwundene Menschen, Tote im See und brutale Morde. Ziemlich traurig, dass so was vor unsere Tür ist, bzw. überhaupt gibt. Verstehen kann ich so was nicht und es nimmt mich immer mit, wenn solch eine Tat wieder passiert. Dabei spielt es keine Rolle, wer dass Opfer ist. Vielleicht ein Grund, warum man nicht verstehen mag, dass ich Thriller unglaublich gerne lese. Auch mein Freund nicht. Rege ich mich in den Nachrichten ständig auf, wenn in der Welt so grausame Taten passieren, vergnüge mich auf dem Sofa und ner Tasse Tee aber mit einem Thriller.

Doch jeder hat seine Vorlieben und ich mag es eben etwas gruselig. Hingegen kann ich mit Romantik wenig anfangen, was ja doch untypisch für eine Frau ist. Aber ich sage immer….Eine typische Frau bin ich nicht. Ich mag weder Schuhe kaufen, noch Handtaschen oder zu viel Kosmetik im Schrank. Aber ich merke schon…. Ich komme vom Thema ab.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

„Lauf!“, fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. „Lauf weg!“ Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.
Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

  • Titel: Die gute Tochter
  • Autor/in: Karin Slaughter
  • Preis: 19,99€ – Als Taschenbuch nur 10,99€
  • Broschiert: 608 Seiten
  • Verlag: HarperCollins
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959671105
  • Erschien: 3. August
ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Was für ein fesselnder Anfang. Es ist der 16. März 1989 und etwas so grausames passiert in der Familie von Samantha und Charlotte. Aber mal von vorne. Der Vater der zwei Mädchen Samantha und Charlotte ist Anwalt. Doch er kämpft in diesem Fall nicht für das Gute, sondern für Straftäter und das mit fragwürdigen Mittel. Er kommt sehr kalt rüber und scheint sein Job und seine Mandaten mehr zu schützen, als seine Familie. Durch seine Arroganz musste seine Frau sterben und die Kinder? Sie sind auf der Flucht.

Der Anfang hat mit gut gefallen. Ich bin gut hineingekommen und war über die brutale Schreibweise sehr überrascht. Meist schreiben Autorinnen ihre Thriller doch ein bisschen Weiblicher und weniger bildlich, doch in diesem Fall wird alles übertroffen, was ich je gelesen habe. Auch der Rest des Buches ließ sich gut lesen.

28 Jahre später erfahren wir, dass Charlie überlebt hat. Sie ist Anwältin und hat so den Job ihres Vaters übernommen. Zudem ist sie verheiratet, doch glücklich ist was anderes. Durch ein vertauschtes Handy, gerät sie zudem wieder in eine Schießerei und ihre komplette Vergangenheit holt sie ein. Doch, was ist mit Sam? Lebt sie noch und wenn ja, wo ist sie? Es passiert so vieles in dem Buch, einiges so unerwartet und vieles so abscheulich. Dennoch möchte ich an diesem Punkt aufhören zu erzählen und jeden Thriller-Fan das Buch wärmsten empfehlen.

Liebe Grüße