Der Schmetterlingsjunge von Max Bentow

Der Berliner Kommissar Nils Trojan hat schon vieles gesehen, aber als er den Tatort in Kreuzberg betritt, traut er seinen Augen kaum: Die Frau, die ermordet wurde, liegt entkleidet auf dem Bett, ihren Rücken ziert das farbenprächtige Gemälde eines riesigen Schmetterlings. Nur zwei Tage später ereignet sich ein weiterer Mord, wieder hinterlässt der Täter sein bizarres Kunstwerk auf dem Körper des Opfers. Verzweifelt versucht Trojan, die verborgene Botschaft des Mörders zu entschlüsseln, doch sein Gegner hat ihn längst in ein perfides Verwirrspiel verstrickt. Und Trojan weiß – er muss die Obsession begreifen, die den Täter treibt, wenn er das grausame Töten beenden will …

Ein Fall für Nils Trojan

Es ist ja nicht so, als hätte ich keine Zeit zum Lesen, aber ich merke schon, wie sehr ich das Schreiben vernachlässige. Dabei warten so viele Bücher darauf, vorgestellt zu werden. Das Buch Der Schmetterlingsjunge von Max Bentow habe ich zum Beispiel schon vor einigen Wochen belesen und versuche nun schon seit drei Wochen die richtigen Worte zu finden. Aber irgendwie fällt mir es diesmal gar nicht so einfach, diesen wundervollen Psychothriller euch näher zu bringen, ohne dabei das komplette Buch zu verraten. Fakt ist aber, wer auf Psychothriller steht, wird hier auf seine vollen kosten kommen.

Vom Auto Max und der Buchreihe mit Nils kannte ich bereits, zumindest zwei von ihnen. Zum einen das Hexenmädchen, sowie der letzten Teil der Traummacher. Beides wundervolle, zugleich spannende und grausame Geschichten. Meine Erwartungen an diesem Buch wahr demnach ziemlich hoch. Der Einstieg in die Story geht sofort mit viel Aufregung los. Kaum hat man die ersten Zeilen gelesen, steigt auch schon die Spannung und es fiel einem schwer, das Buch wegzulegen. Interessant finde ich, wie man auf diese Art vom Mord kommt. Ich meine, so grausam wie sie sind, hat der Autor entweder gut recherchiert und eine sehr spannende und beängstigende Fantasie. Nichts zu trotz habe ich am Ende sehr gut in die Geschichte gefunden und konnte der Handlung aufgrund bildlicher Schreibweise gut verfolgen.

Den Charakter von Nils gefällt mir wahnsinnig gut. Er hat eine spannende und faszinierende Eigenschaft, die das Buch so richtig zum Leben bringt. Schon bei meinem ersten Buch, habe ich sofort gefallen an ihm gefunden und finde es spannende, wie er die Fälle löst. Das Buch gibt es für 15€ in jedem Buchhandel und ist mit 400 Seiten ausgestattet.