Der Ruf der Klingen von Brandon Sanderson

Man nennt sie die Splitterklingen – gewaltige Schwerter, deren magische Kraft jedes Material durchtrennt und die ihren Trägern übermenschliche Stärke verleiht. Doch wer genau hinhört, kann im Flüstern der Klingen das Geheimnis einer ganzen Welt entdecken …

Die Völker von Roschar stehen vor der größten Bedrohung seit vielen Tausend Jahren. Eine neue Wüstwerdung droht, die völlige Zerstörung des ganzen Kontinents durch einen gewaltigen magischen Sturm. Hervorgerufen wurde dieser Sturm durch die Parschendi, eines der Völker, das bislang von allen anderen unterdrückt und versklavt wurde. Nun sind sie erwacht und trachten danach, ihre Ketten abzuwerfen. Sie sammeln sich bereits zu einer großen Streitmacht, um im Gefolge des Sturms ganz Roschar mit Krieg zu überziehen und Rache für ihr jahrtausendelanges Leid zu suchen. Einzig Kaladin, der Sturmgesegnete, und seine Getreuen können sich den Bringern der Leere entgegenstellen. Mit ihren neuentdeckten Kräften haben sie die sagenumwobenen Ritterorden neu gegründet, und neue Hoffnung keimt in den Herzen der Menschen auf. Doch je mehr Kaladin über die Parschendi erfährt, umso größer sind seine Zweifel. Welches Volk kann von sich behaupten, der wahren Gerechtigkeit zu dienen – und wer steckt wirklich hinter dem Bösen, das ganz Roschar zu überschatten droht?

Nicht immer einfach die richtigen Worte zu finden, ohne dabei viel zu verraten. Aber ich versuche es dennoch einmal, meine Eindrucke der Story von Brandon Sanderson zu erzählen. Fakt ist, dies ist mein erstes Buch von Brandon und ich war mega überrascht, wie bildlich man ein Fantasybuch beschreiben, bzw. die Story herüberbringen kann. Vom ersten Moment an bin ich eingetaucht in eine komplett andere Welt und habe mich bis zum Schluss sehr wohlgefühlt mit der Schreibweise.

Dies ist bereits das 5 Band dieser Reihe, was man ab und an in dieser Story merkt. Wir befinden uns in einer zerbrochenen Welt und das Buch muss nahtlos am letzten Band angesetzt geworden sein. Wir begleiten Dalinar, der weiterhin in seinem Bestreben die Völker zu vereinigen. In diesem Teil (weiß nicht wie die Bücher davor waren, da ich keines dieser kenne) lernen wir sehr viel über Delinar kennen. Aber auch viel über seinen Bruder, die Familie, Freunden. Das fand ich unglaublich spannend gehalten, da immer nur stückweise hiervon erzählt wurde.

Brandon Sanderson, 1975 in Nebraska geboren, schreibt seit seiner Schulzeit phantastische Geschichten. Sein Debütroman »Elantris« avancierte in Amerika auf Anhieb zum Bestseller, und seit seiner großen Saga um die »Kinder des Nebels« gilt der junge Autor auch in Deutschland als einer der neuen Stars der Fantasy. Er lebt mit seiner Familie in Provo, Utah.

 

  • Gebundene Ausgabe: 960 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (29. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345327038X

 

Das Buch ist ideal für Fantasy Freunde, allerdings empfehle ich dennoch die Bände davor gelesen zu haben, weil ich hin und wieder ab und an verwirrt war. Dennoch habe ich die Story gut verstanden und fand es recht interessant. Das Buch behält alles, was es zu einem spannenden Abenteuer braucht. Krieg, Fantasy, Magie. So gab es in diesem Teil eine Szene mit einer Karte, das sehr spannend beschrieben ist. Und 2019 dürfen wir uns bereits über Band 6 erfreuen.

Auch das Cover finde ich sehr hübsch. Man hat sich große Mühe gegeben, einen wunderbaren Blick in die Story zu geben. Ich bin bezaubert und fiebere der Fortsetzung entgegen!

Liebe Grüße