Der Hochstuhl Test Ratgeber

Jede Mutter sollte sich freuen, wenn sie stillen kann. Es ist nicht nur gesünder und wertvoller für das Kind, sondern auch um einiges Günstiger. Doch irgendwann kommt der Tag, an denen diese Zeit vorbei ist und die lieben Kleinen feste Nahrung brauchen. Eine Zeit, bei denen man sich Fragt: Welcher Hochstuhl ist für mein Kind ideal? Soll es mitwachsen, zu einem Spieltisch umbaubar sein oder einfach nur platzsparend. Nun ist mein Kleiner ja schon aus dem Alter heraus und er sitzt brav auf einem normalen Stuhl. Doch damals fiel uns die Wahl nicht sonderlich leicht. Kein Wunder, bei der Auswahl und den Preisunterschieden. Vor einiger zeit, traf ich auf Andreas. Er nahm es sich zur Aufgabe, die Hochstühle unter die Lupe zu nehmen und gibt auf seiner Seite Hochstuhl Test, viele wichtige und interessante Informationen. Als Familienbloggerin, kann ich euch die Seite nicht vorenthalten. Andreas testet hierbei die Hochstühle nicht selbst, sondern fasst die Bewertungen und Rezensionen der Käufer zusammen. 

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Der erste Eindruck zählt!

Zu der Zeit, als wir auf der Suche nach einem Hochstuhl waren, gab es diese Seite leider noch nicht. Wir konnten uns daher nur auf die Empfehlungen der Verkäufer verlassen. Klar das sie einem nur die teuersten Modelle vorstellten. Doch finde ich solche Gespräche ziemlich wichtig, den so erfuhren wir überhaupt von den unterschiedlichen Arten.

Andreas erklärt auf seiner Seite die Vor- und Nachteile jedes Stuhles. Gibt uns vergleiche und ich finde es gut, dass jemand auch günstige Modelle vorstellt. Genau solch ein Wissen, hätte ich vor unserem Kauf gehabt. Den leider waren wir mit unserer ersten Wahl damals nicht zufrieden und hätte vorher schon die pro und kontra eines Stuhles gewusst. Interessant finde ich neben den Vorstellungen, auch die Themen unter Tipps. Seine Seite finde ich gut aufgebaut und dank Kategorien, kommt man hier gut zurecht.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Persönliche Meinung!

Zum Glück hat man aber ein paar Monate Zeit, bis das Kind sitzen kann. Genug Zeit, um sich bestens zu Informieren und diese, sollte man sich auch nehmen und den Stuhl finden, der auf das Kind abgestimmt ist. Was mir persönlich am wichtigsten ist, ist die Sicherheit. Den was nützt einem ein hübscher Stuhl, wenn mein Kind nicht richtig sitzen kann, er wackelt oder das Holz eine zappel Belastung nicht aushält. Ebenso wichtig. Der Stuhl sollte nicht aus Teilen bestehen, die sich ablösen können und wenn er aus Holz ist, auch nicht entflammbar.

Entscheiden kann man sich am Ende für ein Treppen- Mehrzweck, Kombi- oder Reisehochstuhl. Und all diese, hat Andreas auf seiner Seite vorgestellt. Er erklärt auch, warum ein Hochstuhl besser abgerundete Kanten haben sollte, was man bei einem Campen Hochstuhl beachten sollte oder ob wir lieber neu kaufen sollte, statt gebraucht.

Neben den Beiträgen und Vorstellungen der einzelnen Hochstühlen, gibt es interessante Tipps auch in Bereich „vor der Geburt“, „Wickeltasche“ und „Kinderzimmer“.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Welcher Hochstuhl darf es sein?

Treppenhochstuhl: Wie der Name schon sagt, ist dieser treppenartig gebaut. Zudem hat er eine verstellbare Sitzfläche und Fußstütze, so dass man ihn auch für Größe Kinder anpassen kann. Wie ich immer dazu sagen Ein Mitwachs Stuhl.

Mehrzweckhochstühle: Diese Stühle sind sehr leicht und bestehen meist aus Kunststoff oder Alu. Bei einigen Modellen, lassen sich Rückenlehne und die Höhe verstellen.

Kombihochstuhl: Er bietet gleich mehrere Nutzmöglichkeiten an. Oftmals ist er so gebaut, das man den Stuhl abnehmen kann und das Unterteil durch Drehen, zu einem Tisch ändert. So einen, hatten wir auch. Das Oberteil kann hierbei einfach so abgenommen werden, da diese nicht Miteinander verschraubt sind. Allerdings sind sie oft sehr groß und sperrig, nehmen daher auch einiges an Platz ein.

Reisehochstuhl: Dieser lässt sich mit wenigen Handgriffen auf- und abbauen. Meist bestehen diese aus Kunststoff und sind so sehr leicht, aber auch instabiler. Diese sind aber auch nur für Gelegentliche nutzen zu empfehlen.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Wie ihr also von meinem kleinen Einblick in die Seite von Andreas lesen könnt, gibt es viele Unterschiede der einzelnen Stühle. Einiges wusste ich bislang selber noch nicht und bin für das zweite Kind was es so schnell aber nicht geben wird ^^ bestens informiert.

Ich bedanke mich an Andreas für die zwei süßen Bilder, die er mir für den Beitrag zur Verfügung gestellt hat.

Liebe Grüße