Rezension – Kalt gestellt von Royce Scott Buckingham

Heute gibt es eine Rezension, nichts für schwache nerven. Den ich stelle euch heute das Buch „Kalt gestellt“ vor, ein Thriller von Royce Scott Buckingham, was es für 9,99€ zu kaufen gibt. Erschien ist das Buch September 2016 mit dem „blanvalet Verlag„. Es ist eines der 4 Bücher, die ich in diesem Jahr schon gelesen habe.

*************Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ*********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Kalt gestellt

*************Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ*********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Als Staatsanwalt Stu Stark den wichtigsten Fall seiner Karriere verliert, wird er fristlos entlassen. Um sein angeschlagenes Ego aufzupolieren, lässt er sich auf einen Trip durch Alaskas Wildnis ein. Was wie ein Abenteuer beginnt, entwickelt sich schnell zum Albtraum – denn nach einer Woche wird er nicht am vereinbarten Treffpunkt abgeholt. Man hat ihn im eisigen Polarklima zurückgelassen, wo ihm schon bald der Tod droht. Seine einzige Rettung ist ein alter Jäger, der ihn über den Winter bei sich aufnimmt. Für den ehemaligen Anwalt beginnt ein beinhartes Überlebenstraining, das er nutzen will, um sich an denjenigen zu rächen, die ihn verraten haben …

(Quelle: Rückseite des Buches)

*************Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ*********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Das Cover passt nicht nur ideal zum Titel, sondern auch zur Jahreszeit. Wir sehen eine Holzhütte in einer Winterlandschaft. Es schneit und wir erkennen eine blutige Spur. Wenn ich mir das Cover so anschaue, dann wird mit kalt. Aber es gefällt mir und macht einem sehr neugierig. Auf der Rückseite gibt es eine Kurzbeschreibung zum Buch. Dies klang für mich recht interessant.

Das Buch geht recht ruhig los. Wir begleiten Stu auf den Weg zur Arbeit. Wir erfahren ein wenig über ihn und für mich, kam er sehr sympathisch rüber, der allerdings kein „Arsch in der Hose“ hat. Doch er verliert seinen wichtigsten Fall. Es scheint, als sehr er überfordert mit der Situation und Stu nimmt sich eine Auszeit. Er will nach Alaska, zur Ruhe kommen und seine Gedanken neu ordnen. Doch als er seine Reise beginnt und in Alaska ausgesetzt wird, verändert sich sein Leben schlagartig. Die Blockhütte, die er wollte gab es nicht und er fand in einer alten Hütte Unterschlupf. Als nach einer Woche keiner kam, um ihn wieder nachhause zu holen, beginnt sein Kampf um Leben und Tod. Stu ist alleine und wird mit der Zeit immer verrückter, führt Selbstgespräche und bekommt schließlich Hilfe von einem Jäger namens Blake. Das Buch, was am Anfang recht eintönig rüberkam, wird mit den zunehmenden Kapiteln spannender.

Die Schreibweise des Buches ist durchwachsen. So gab es immer mal stellen, die ich schwer zu lesen fand. Allerdings fand ich das Buch recht spannend und enthielt mit den zunehmenden Kapiteln immer mehr Action. Das Buch habe ich flott durchgelesen. Nach 2 Tagen, war ich bereits mit den über 400 Seiten durch. Muss dazu aber erwähnen, dass ich an einem Abend bis tief in der Nacht daran saß. Am Ende kann ich das Buch an Thriller Fans sehr empfehlen.

Liebe Grüße

 

  1. Michelle

    Januar 11, 2017 at 12:16 pm

    Klingt wirklich gut. Ich habe auch schon einige Bücher gelesen, die anfangs recht eintönig waren und am Schluss war es doch ein richtig gutes Buch.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  2. Manuela P.

    Januar 11, 2017 at 12:48 pm

    Thriller mag ich auch gerne lesen, aber das scheint schon ein dicker Schmöker zu sein ;-). Wahnsinn wieviele Bücher du in letzter Zeit liest. Dafür habe ich leider momentan gar keine Zeit. Danke für die Vorstellung

  3. Moni

    Januar 11, 2017 at 10:14 pm

    Interessante Vorstellung. Für mich wäre das wohl nichts. Ich würden lieber zu Romane greifen.

    Grüße

  4. Romy

    Januar 12, 2017 at 7:25 am

    Huhu, zwar nicht mein Genre, aber klingt sehr interessant, LG

  5. Hannah

    Januar 12, 2017 at 8:24 am

    Ich würde auch gerne wieder mehr lesen. Leider muss ich Psychologiestudium so viel Fachliteratur lesen, dass ich nicht zu weiterem Lesestoff komme.
    Danke für die Rezension von diesem tollen Thriller!
    LG
    Hannah

  6. Katrin

    Januar 12, 2017 at 8:40 am

    Klingt interessant.
    Aber Thriller ist nicht so meine Richtung.

  7. Missi

    Januar 12, 2017 at 8:44 am

    Thriller sind leider so gar nicht meins, aber Hauptsache, es war spannend 😀
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

  8. Limalisoy

    Januar 12, 2017 at 9:36 am

    Ich bin richtig neidisch auf deine Zeit zum lesen. Mir kommt es so vor, als wenn ich deine letzte Rezension erst gestern gelesen hätte.
    Ein toller Buchvorschlag – Thriller sind genau mein Ding!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  9. Anni

    Januar 12, 2017 at 10:54 am

    Wieder Mal eine tolle Rezension. Bei deinem Blog find ich einfach immer coole Thriller., die wirklich lesenswert klingen. So auch dieses Mal. Ich bin sehr gespannt und lege das Buch mal auf meine Wishlist.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  10. Sandra Klimm

    Januar 12, 2017 at 3:12 pm

    Also ich bin normalerweise nicht so ein Fan von Thrillern. Aber den finde ich echt interessant. Könnte ich ja mal auf meine Wunschliste tun :-), Gruß Sandra

  11. Luzia

    Januar 12, 2017 at 10:10 pm

    Klingt auf jeden Fall Spannend. In diesem Jahr möchte ich auch wieder mehr lesen, da ich ihm letzten gerade mal 5 Bücher geschafft habe. Viel zu wenig. Alles liebe

  12. Andrea

    Januar 12, 2017 at 10:17 pm

    Das hört sich so an, als wäre es genau was für mich! Aktuell mag ich Thriller total gerne.

  13. Jana

    Januar 12, 2017 at 10:52 pm

    Du bist aber schnell, 400 Seiten in 2 Tagen! Wow, ich dachte schon ich war mal schnell mit 304 Seiten in 3 Tagen 🙂 Hast mich überholt! Der Thriller klingt ganz interessant, im Moment lese ich aber ein Sachbuch und bin noch lange nicht durch damit!

    Liebe Grüße und Gute Nacht!
    Jana

  14. Maria W.

    Januar 15, 2017 at 11:28 am

    Wow, du bist echt fleißig was das Lesen angeht. Hab dieses Jahr aber auch schon mein zweites Buch angefangen. Sebastian Fitzke – Das Paket. Finde ich unglaublich spannend.

    Alles liebe

  15. Tina

    Januar 15, 2017 at 4:59 pm

    Ich lese auch sehr gerne. Besonderes Fantasy und Thriller. Danke für die Vorstellung. Das Buch werde ich mir mal näher anschauen.

  16. Sandra

    Januar 17, 2017 at 4:11 pm

    Klingt interessant. Als Film kann ich mir das gut vorstellen. Ich habe das letzte Mal ein Buch, glaube vor 4-5 Jahren gelesen. Also schon ewig her.

    Alles liebe
    Sandra

Comments are closed.