Otto und der kleine Herr Knorff

Es gibt Menschen, die lieben es aufzuräumen und ihre Wohnung zum “glänzen” zu bringen. Jedes noch so kleinste Teil im Haus, hat sein Platz und wehe, jemand lässt nur einen Krümel fallen. Doch es gibt Menschen, denen ist es ganz egal, ob in der Kammer eine Spinnwebe hängt oder ob der Aufwasch erst 2 Tage später erledigt wird. So auch bei Otto und seiner Familie.

Aber es geht noch schlimmer! Stell dir vor, du würdest jemand besuchen wollen und die Wohnung wäre so voll mit Müll, dass du nicht weißt, wie du dich bewegen sollst. Unvorstellbar! Doch bei den Knorffe ist es Realität. Sie lieben das Chaos, den Müll und haben so gar keine Lust auf aufräumen. Lieber schlafen sie den ganzen Tag. Doch einer der Knorffe, ist ganz anderes. Knobelius Knorff heißt der kleine Kerl und um ihn, geht es heute im Buch “Otto und der kleine Herr Knorff”.

Erschienen ist dieses Buch vor wenigen Tagen. Um genauer zu sagen, am 20. März 2017 im cbj Verlag. Autorin Andrea Schomburg hat unter anderen auch die Bücher “Eichhorn und Vogel probieren es mal” und “Wilde Typen” geschrieben. Illustratorin Stefanie Reich hat unter anderen in den Büchern “Das Zebra hat Streifen…” und “Eine Kiste für den Bären” ihr künstlerisches Geschick unter Beweis gestellt…

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Otto und der kleine Herr Knorff

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Für Knobelius Knorff geht ein großer Traum in Erfüllung. Denn er wird das wilde Knorffien verlassen, um in der Menschenwelt sein Glück zu suchen. Dort, so hofft er, riecht es wie in seiner Höhle nach Seife und Blumen. Dort gibt es keine Knorffe, die den ganzen Tag verschnarchen und nichts als Unordnung im Sinn haben. Doch als Herr Knorff in der Menschenwelt ankommt, traut er seinen Augen nicht: Das soll sein neues Zuhause sein? Bei Otto geht es ja schlimmer zu als in Knorffien!

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Das Buch klang so niedlich. Doch wird es meinem Sohn gefallen? Doch als es ankam, würde es sofort begutachtet und die vielen, sehr detaillierten Bilder unter die Lupe genommen. Sie gefallen ihn und noch am selben Tag, als das Buch ankam wurde es gelesen. Auch ich finde die Bilder sehr ansprechend. Eine niedliche Aufmachung und ein sehr niedlicher “Herr Knorff”.

Die Geschichte ist Kindgerecht geschrieben und enthält kurze, verständliche Sätze. Doch was mich etwas gestört hat am Anfang, waren die nicht sehr freundlichen Wörter, die die Knorffs sich Gegenseitig zurufen, sowie auch die Prügelei. Gerade bei Kinder im Alter von 5-6 Jahren, sollte man mit sowas doch etwas aufpassen. Wer also das Buch seinem Kind vorliest, sollte mit seinem Kind unbedingt danach sprechen. So frage ich meinen Sohn zum Beispiel, wie im die Geschichte gefallen hat und was er schön fand und was nicht.

Ansonsten finde ich das Buch sehr süß. Zumal das Buch  einiges vermittelt. Unter anderen geht es hierbei um Freundschaft, dem Zusammenhalt in der Familie und den Umgang mit anderen. Dies schafft das Buch, Verständlich und mit ein wenig Sarkasmus herüberzubringen. Meinem Sohn hat die Geschichte, zwischen Otto “einem Jungen, der gerne seine Bücher auf den Boden liegen lässt” und Herrn Knorff “Bei denen immer alles sauber sein muss” sehr gefallen.

Und, wie sieht es bei euch aus? Alles an seinem Ort und darf bei euch auch mal das Chaos herrschen?

Liebe Grüße

9 Comments

  1. Nicole

    März 26, 2017 at 10:59 am

    Bei uns sieht man, dass hier Kinder leben. Hier und dort liegt schon mal was rum. Aber zum größten Teil, haben die Sachen ihren Platz, wo es eigentlich auch immer hin soll. Wir versuchen die Kinder auch immer mehr dazu zu animieren, dass die Dinge dort auch landen. Aber hier ist es nicht steril sauber. Hier leben halt Menschen. 😉

  2. Julia

    März 26, 2017 at 11:20 am

    Eine schöne Vorstellung. Das Buch ist aber auch süß gestaltet.
    Hier haben viele Sachen auch ihren Platz, aber es liegt schon mal ein Buch auf dem Tisch oder sowas. Oder die Katzen haben wieder aufgeräumt, wenn man nicht zuhause ist. Aber ich denke, wenn man mit seinen Kindern zusammen das angeht und macht, lernen die das auch Spielnd sehr gerne.

    Liebe Grüße
    Julia

  3. Carmen

    März 26, 2017 at 11:30 am

    Also ich bin auch total der Ordnungsfreak! Ich werde richtig genervt, wenn mein Freund mal was “vergessen” hat mir zu helfen. Gerade die Küche und das Bad werden bei uns jeden Tag sauber gemacht, um sich einfach wohlfühlen zu können.
    Das Buch an sich sieht wirklich sehr ansprechend aus und ist bestimmt eine echt super süße Geschichte.
    Liebe Grüße
    Carmen

  4. pinkstrawberrycigarettes

    März 26, 2017 at 11:45 am

    Süßes Buch, auch mit ‘nem guten Thema für Kinder. Ich betreue in meiner Nachbarschaft regelmäßig zwei Geschwister. Die lassen wirklich ALLES grad da liegen, wo sie keine Lust mehr haben, damit zu spielen oder sich damit zu beschäftigen. Die Mutter räumt ihnen aber immer still hinterher und sagt nie einen Ton. Find ich etwas kritisch. Die wird sicher nicht so glücklich, wenn die beiden im Teenie-Alter sind 😀

  5. Sandra Klimm

    März 26, 2017 at 11:57 am

    Ich bin auch eher die Ordentliche! Von Haus aus sogar zu ordentlich erzogen. Habe da schon schwer an mir gearbeitet, das ich da auch schonmal eine 5 gerade sein lasse. Ich weiß nicht ob ich das Buch meinen Kindern vorgelesen hätte. Gerade was du am Anfang beschreibst finde ich auch nicht so gut. Lieben Gruß, Sandra

  6. Bo Smint

    März 26, 2017 at 12:20 pm

    Hallo, du hast das Buch gut beschrieben und auch das nicht so gute am Anfang der Geschichte erwähnt. Trotzdem scheint es ein gutes Buch zu sein, um Kindern Ordnung näher zu bringen. Die Bilder finde ich so süß.

    Liebe Grüße
    Bo

  7. Vanessa

    März 26, 2017 at 5:10 pm

    Das Buch hört sich super für Kinder an 🙂

  8. Jana

    März 26, 2017 at 6:30 pm

    Ich finde es toll, dass du deinem Söhnchen so viele Geschichten vorliest! Dieses Buch kannte ich auch noch gar nicht und finde gut, dass es den Kindern einen Sinn für Ordnung beibringen soll! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

    PS: Dein Kommentierfeld ist ja auf einmal so klein, man sieht am Ende gar nicht mehr, was man geschrieben hat!

    1. Himmelsblume

      März 27, 2017 at 9:44 am

      Echt??? Oh je, dass ist Blöd. Weiß leider nicht, wie man das ändern kann -,- Muss ich später mal schauen. Danke für den Hinweiß. 😉

Leave a Reply