Mama Bloggerin – das Leben hinter den Kulissen!

– Teil 2 –

Ich liebe das Schreiben und kann es immer noch nicht fassen, dass ich bereits im 4. Jahr vom Himmelsblume stecken. Es ist ein Hobby, das viel Zeit in Anspruch nimmt, aber diese Zeit, investiere ich gerne. In den Jahren hat sich viel verändert, aber nicht nur der Blog an sich. Sondern auch ich. Klar, man wird älter und das sieht man auch. Aber es geht hierbei viel mehr um die Weiterbildung, die Auffassung von manchen Dingen und das Leben im Allgemeinen.

Wie ihr aber schon mitbekommen habt, schreibe ich nicht nur gerne, sondern lese auch sehr viel. Und die Bücher, die ich euch Vorstelle, sind nur ein Teil von denen. Den im Durchschnitt lese ich in der Woche 3 bis 4 Bücher. Und bevor jemand sich jetzt fragt, woher ich die Zeit nehme. Statt Abends vor dem Fernsehen zu sitzen, lese ich. Meist sind es 2 oder sogar 3 Stunden am Tag, die ich dafür nutze. Ihr merkt schon, heute wird es mal wieder etwas Privat auf unserem Blog und so beginnt Teil 2 mit dem Thema „Hinter den Kulissen“. 

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Mehr als nur Bloggen!

Klar, bloggen ist nicht alles und manchmal gibt es Tage, da habe ich auch keine Lust darauf. Aber am nächsten Tag sieht die Welt wieder ganz anderes aus und ich sitze hier, schreibe mein Bericht, Fotografieren, bearbeite Bilder und schwupp, sind 2 Stunden vergangen. Nun ja, manchmal auch 3 oder 4. Aber Bloggen ist mehr als nur schreiben und Fotos machen. Ein Blogger oder Bloggerin ist „Fotograf“, „Journalist“, „Schriftsteller“, „Webdesigner/ Webmaster“ und auch „Social-Media-Manager“. Viele wissen gar nicht, wie viel Arbeit in so einem Blog steckt und ich finde es traurig, wenn Menschen, die sich hierbei Null auskennen, Blogger als Arrogant oder noch schlimmer, als Schmarotzer beleidigen. Dies musste ich mir leider gerade zur Anfangszeit oftmals anhören, doch inzwischen stehe ich darüber weg und mir ist das sichtlich egal. Ich sag nur so viel. Menschen die so denken, sollen es einfach besser machen.  

Zur Autorin geboren. 

Lesen ist ganz klar eine Stresstherapie. Es entspannt mich einfach, lässt den Alttag hinter mir und jetzt? Jetzt habe ich doch tatsächlich selber angefangen ein Buch zu schreiben. Um genauer zu sagen ein Thriller. Ob ich diesen aber jemals an einem Verlag schicke, das weiß ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Im Moment ist er nun für mich und vielleicht irgendwann Mal für meine Familie. Sollte es aber mal so kommen, dass ich diesen wirklich an Verlage schicke, dann seid ihr natürlich die ersten die es erfahren. Vielleicht werde ich diesen aber auch einfach hier veröffentlichen, für jeden Zugänglich, für jedem Kostenlos. 

 

Die Wohnungssuche wird zu Qual. 

Oh man, das ist doch unglaublich. Schon fast 1 Jahr, suchen wir vergebens eine größere Wohnung. Unglaublich, was dir hier für Preise haben. Selbst für einfache 2 Raum-Wohnungen, kaum noch zu bezahlen. Ich meine, wenn jemand nur den Mindestlohn bekommt, glaub der liegt aktuell bei 8,50€ die Stunde, sind es nach Abzügen der Steuern, keine 1000€ die man auf dem Konto bekommt. Eine 2 Raum-Wohnung kostet hier um die 350€ bis sogar 400€. Für einen allein, viel zu teuer. Ich kann mich noch erinnern, das ich für meine erste Wohnung, die 70 qm hatte, um die 330€ Warmmiete bezahlt habe. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und hoffe, dass ich in diesem Jahr noch umziehen kann. Inzwischen nervt die kleine Wohnung.

 

Das Leben wird zur Qual.

Wäre die Wohnung nur das einzige, was mich derzeit so beschäftigt. Den leider geht es auch Gesundheitlich nicht rund. So macht mir nicht nur das Gewicht zu schaffen, das ich jetzt endlich in den Griff bekommen will, sondern auch der Rücken. Genauer gesagt die Wirbelsäule, die bei mir einen kleinen Schade hat. Nun, was genau mit dieser nicht stimmt, werde ich erst im nächsten Monat erfahren. Fakt ist aber, das ich derzeit nicht Arbeiten darf und eventuell operiert werden muss. Wobei ich mir das schon gut überlegen werden mit der OP. Klar habe ich schmerzen, klar hinter mich dieses an einigen Dingen. Aber eine OP an der Wirbelsäule, schon der Gedanke daran und mir wird schlecht…..

Doch von allen Negativen Einflüssen, lasse ich mich nicht unterkriegen und genau das, solltet du auch nie. 

Liebe Grüße

 

Hinter den Kulissen Teil 1: HIER

  1. Janine

    Juni 8, 2017 at 5:44 pm

    Gute Einstellung, niemals unterkriegen lassen egal was gerade an einem nagt <3
    Du bist ein toller Mensch und machst das alles super

  2. Juli

    Juni 8, 2017 at 5:51 pm

    Oh ich habe auch das Gefühl, immer an tausend Baustellen gleichzeitig arbeiten zu müssen und genauso ist das Bloggen für mich aktuell ein guter Ausgleich. Du schreibst mir wirklich aus der Seele und ich wünsche dir, dass du auch alles in den Griff bekommst! Als Mama ist man immer nochmal anderen Belastungen ausgesetzt, das kann jemand ohne Kinder einfach nicht nachvollziehen, wir müssen aber auch trotzdem immer wieder auf uns acht geben, auf uns aufpassen.

    VG Juli

  3. Menna

    Juni 8, 2017 at 5:54 pm

    Wow! Damit habe ich nicht gerechnet. Vielen Dank für einen Einblick in dein Leben als Mutter und Bloggerin und auch für den ehrlichen Post. Ich selbst kann mich noch erinnern, dass ich es selbst als Schülerin einer Abschlussklasse nicht leicht hatte. Jetzt hat sich das mehr oder weniger geklärt. 😀

    Liebste Grüße,
    Menna von http://linesandrhymesuniverse.blogspot.co.at

  4. Sigrid Braun

    Juni 8, 2017 at 6:38 pm

    Ich wünsche dir, dass du bald eine neue Wohnung findest und es gesundheitlich alles zum Guten wendet.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  5. Nadine

    Juni 8, 2017 at 6:52 pm

    Hallo

    Oh ja, bloggen macht wirklich Spaß. Und wie geschrieben – viele wissen gar nicht wieviel Arbeit dahinter steckt…

    Lesen tu ich auch unheimlich gern, bin aber leider in letzter Zeit nicht dazu gekommen.

    Oh jeh, ich hoffe das es mit Deinem Rücken gut ausgeht – vielleicht ohne OP!?

    Viele Grüße
    Nadine

  6. Jasmin

    Juni 8, 2017 at 7:35 pm

    Eine Wohnung suchen ist wirklich nicht einfach, ich hoffe ihr findet bald mal eine.
    Das mit deiner Wirbelsäule ist mega doof, ich hoffe es wird bald wieder gut. Ich hätte auch etwas Angst vor einer OP. Wünsche dir gute Besserung.

    LG Jasmin

  7. Anke

    Juni 8, 2017 at 8:03 pm

    Oh, schön dass du uns hinter die Kulissen blicken lässt. Ich finde es toll, dass du mit Bloggen und Lesen tolle Möglichkeiten zum Ausgleich gefunden hast. Mir gehts da ebenso. Ich wünsche ich euch ganz viel Glück bei der Wohnungssuche…

  8. Sam Cadosch

    Juni 8, 2017 at 9:15 pm

    Respekt, dass du so offen darüber schreibst! Ich wünsche dir viel Kraft! Deine Einstellung ist auf jeden Fall super! Du packst das 🙂

  9. Jana

    Juni 9, 2017 at 12:19 am

    Ich finde es immer wieder beeindruckend, wieviel zu liest! Ich bin abends viel zu müde dazu! Wenn ich nicht im Bus zur Arbeit lese, komme ich gar nicht dazu und das finde ich so traurig! Ich bin schon gespannt, ob wir in Zukunft mehr von deinem Thriller lesen werden!

    Liebe Grüße
    Jana

  10. Orange Diamond Blog

    Juni 9, 2017 at 11:02 am

    Das sind sehr traurige Worte! Das Mama sein ist wirklich nicht einfach und wenn ich die Geschichte dazu lese, dann wünsche ich dir, dass bald alles in Erfüllung geht. Auch der Traum einer neuen Wohnung soll wahr werden!
    Liebe Grüße,
    Alexandra

  11. Carmen

    Juni 9, 2017 at 3:00 pm

    Interessanter Einblick. Ich finde es toll, dass du so viel Zeit mit Lesen verbringst.

    Liebste Grüße,
    Carmen 🙂

  12. Romy

    Juni 9, 2017 at 4:48 pm

    Sich nicht unterkriegen lassen ist die beste Lösung für alles, und meistens gar nicht so einfach. Ich wünsche Dir das du alles schaffst was du dir vornimmst, und das alles gut bei dir wird. Lg

  13. Avaganza

    Juni 9, 2017 at 8:32 pm

    Liebe Nicole, danke für die Einblicke! Ja, ich empfinde bei mir und in meinem ganzen Umfeld dass das Leben irgendwie schwieriger wird … vor allem wenn man Kinder hat und nicht mehr rund um die Uhr arbeiten kann. Es bleibt einfach zu wenig übrig und die Kosten steigen auf der anderen Seite. Ich wünsche dir dass du bald eine größere Wohnung findest und dass es dir gesundheitlich bald besser geht. Liebe Grüße
    Verena

Comments are closed.