Lass mich los von Jane Corry

by Sarah

Abend zusammen. Ach ist das toll, schon zum zweiten Mal darf ich ein Buch auf den Blog von Nicole vorstellen und bin immer wieder aufs Neue aufgeregt. Lediglich die Bilder sind von Ihr, da ich selber keine gute Kamera habe, freue ich mich natürlich enorm, dass sie Ihre Kamera und Wohnung hierfür zur Verfühgung stellt. Auch im nächsten Jahr, möchte ich ab und an ein Buch hier vorstellen. Heute möchte ich euch gerne das Buch Lass mich los von Jane Corry vorstellen. Es ist mein erstes Buch von Autorin. Das Buch gibt es unter anderen als Taschenbuch für 10,99€ und erschien am 13. November. Also genau vor einem Monat.

♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠

Um was geht es? Als die junge Anwältin Lily Ed heiratet, hofft sie auf einen Neuanfang. Sie möchte die Geheimnisse der Vergangenheit hinter sich lassen. Doch als sie ihren ersten wichtigen Fall annimmt, fühlt sie sich merkwürdig von ihrem Klienten angezogen. Einem Mann, der des Mordes angeklagt ist. Einem Mann, für den sie bald alles riskiert. Doch ist er wirklich unschuldig?

♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠ ═══ ♣ ♠

Lily ist eine junge Anwältin und kehrt mit Ihrem Mann Ed erst von den Flitterwochen zurück, da erwartet sie ein großer schwerer Fall. Sie soll die Unschuld von Joe Thomas beweisen, der bereits zu mordes verurteilte und inhaftiert wurde. Joe soll seine Ehefrau ermordet haben. Lily verfällt irgendwie seinem Charme und ist fasziniert von ihm. Die Sache scheint aussichtslos zu sein und dann, fängt es auch noch in der Ehe zu grieseln. 

In die Geschichte habe ich gut rein gefunden, da die Schreibwiese wirklich einfach gehalten ist. Zudem fand ich den Anfang ziemlich spannend, doch in der Mitte ungefähr, zog sich das Buch sehr in die länge, was einem die Begeisterung für einen kurzen Moment entnahm. Was mich etwas wundert, dass dieses Buch mit dem Wort Psychothriller ausgestattet ist. Doch mit einem Psychothriller hat es rein nichts zu tun. Vielmehr als Krimis/Thriller.

Neben den Kampf um die Freilassung von Joe, spielt ein 10 jähriges Mädchen namens Carla eine große Rolle in diesem Buch. Sie ist die Nachbarin von Lily, und da die Mutter von Carla eine Affäre hat und die Sonntage mit ihm verbringen mag, kümmert sich Lily liebevoll um sie. Und dann war auch schon der erste Teil fertig und wir springen 12 Jahre nach vorne. Fand ich ziemlich verwirrend. Aber Carla sucht Lily und ihren Mann Ed auf und, weiter möchte ich gar nicht erzählen. Am Ende wurde es dann doch noch ein wunderbares Buch.

Dem Buch würde ich 4 von 5 Sternen geben und ich kann mir gut vorstellen, ein weiteres von ihr zu lesen.

Liebe Grüße
by Sarah

12 Comments

  1. Zuckerbrotliebe

    Dezember 14, 2017 at 3:22 am

    Das hört sich doch nach einem spannendem Buch an. Tolle Vorstellung. LG

  2. Moni

    Dezember 14, 2017 at 5:04 pm

    Klingt gut. Finde ich gut, dass du anderen die Möglichkeit gibts, auch etwas zu schreiben.
    Grüße

  3. L♥ebe was ist

    Dezember 14, 2017 at 5:30 pm

    klingt nach einem guten Buch mit nicht zu viel Kitsch und einem guten Spannungsbogen.
    eine schöne Idee auch, dass du andere Buchblogger ihre liebsten Bücher hier vorstellen lässt 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  4. Silvie

    Dezember 14, 2017 at 6:46 pm

    Cool, dass du ehrlich auch negative Punkte nennst klingt auf jedenfall nach einer spannend und verzwickten Story!
    LG, Silvie

  5. Sigrid Braun

    Dezember 14, 2017 at 7:08 pm

    Psychothriller lese ich sehr gerne, hört sich sehr interessant für mich an.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  6. Martina

    Dezember 14, 2017 at 9:19 pm

    Ich bin zu sanft und schreckhaft für Psychothriller, die kann ich leider nicht lesen! Vor allem jetzt in der Vorweihnachtszeit brauche ich Liebe und Muschelfaktor um mich 😉
    VG Martina

  7. Marie

    Dezember 15, 2017 at 11:15 am

    Nach einem Psychothriller klingt das für mich auch nicht. Eher nach einem Liebesroman mit ein paar Krimi-Extras… 😀 Manchmal werden Bücher komisch eingestuft…

    Grüßchen

  8. Andrea

    Dezember 15, 2017 at 2:50 pm

    Genau was für mich! Das muss ich unbedingt lesen.

  9. Jasmin

    Dezember 15, 2017 at 5:13 pm

    Ich glaub dieses Buch wäre auch was für mich, vielen Dank für die schöne Vorstellung.

    LG Jasmin

  10. Saskia Göricke

    Dezember 15, 2017 at 8:24 pm

    Endlich mal jemand der sich traut Kritik zu schreiben. Ich habe schon so viel gelesen “das Buch ist so toll”, “Wow es war so spannend…”. Ich weis immer nicht wie sehr man darauf vertrauen kann wenn alles toll ist. Da finde ich es wirklich schön, dass du sagst in der Mitte hat es ein wenig einen Hänger. Haben viele gute Bücher, wichtig ist nur dass die Spannung wieder da ist.

    Ansonsten werde ich das Buch bestimmt mal lesen, wenn es mir über den Weg läuft.
    Danke für deine ehrlichen Worte!

    Liebe Grüße
    Saskia <3

    https://farben-maedchen.blogspot.de/

  11. Sandra | truebluebird.de

    Dezember 15, 2017 at 10:52 pm

    Ich mag deine Ehrlichkeit in dieser Rezension. Ich denke das Buch könnte etwas für mich sein.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  12. Carry

    Dezember 23, 2017 at 7:34 pm

    Das klingt wirklich nicht nach einem Psychothrille, schade… Naja manchmal sind die Einstufungen wirklich komisch. Bei Netflix wundere ich mich auch desöfteren, einmal hatte ich eine eher traurige Geschichte bei Komödiem gesehen. Der Film war gut aber ich wollte eigentlich etwas lustiges schauen ^^”

    Liebe Grüße
    Carry von Living the Beauty

Leave a Reply