Kinder App – Für den Spielspaß zwischendurch!

„Mama, sind wir schon da?“. „Mama, mir ist langweilig!“….. „Maaaaamaaaa“.

 

Ich glaube, viele Eltern kennen diese Sätze und ja, im Auto kann es schon ziemlich langweilig sein für die Kleinen. Aber was tun, wenn die Fahrt etwas länger dauert? Bisher haben wir immer Bücher mitgenommen, doch für unseren Sohn auf Dauer zu langweilig. Für uns musste eine Lösung her. Kurzerhand haben wir uns für ein Tablet entschieden, bei denen wir ein Kinderprofil anlegen konnten, doch um dieses geht es heute noch nicht. Heute möchten wir euch 3 Kinder App vorstellen, die für Spielspaß bei längere Autofahrten sorgen. Dabei geht es in den ersten Post um Kinderspiele.

Unser Sohn ist 5, hat sie sich selber herausgesucht und natürlich sind alle 3 Apps kostenlos.

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Gute Nacht, Caillou – Spaß vor der Schlafenszeit

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Den kleinen Caillou ins Bett bringen, dass wird ein Spaß„. Genau mit diesen Worten hat mich mein Kind überredet, die App herunterzuladen. Da diese kostenlos ist, habe ich nichts dagegen. Auch, weil ich die Kinderserie sehr niedlich und lehrreich finde. Sofort nach dem Download, wollte mein Sohn sie ausprobieren, aber halt! Jede App teste ich vorher aus, damit ich weiß was mein Kind da eigentlich zu spielen bekommen.

Gute Nacht, ….: Bei diesem Spiel, oh welch ein Wunder geht es um den Spaß vor der Schlafenszeit. Hierbei machen wir „also die Kinder“ den kleinen Caillou und seine Schwester Rosi Bettfertig. Schlafanzug an, Zähneputzen, Baden, Zimmer aufräumen, Es gibt verschiedene Aufgaben, die gelöst werden müssen und jeder Abend, hat einen anderen Ablauf. Einmal mit Caillou, einmal mit Rosi. Es sind über 20 verschiedene Aktivitäten, die dem Kind den Umgang mit der Hygiene erklären, das Zählen beibringen und Geduld beweisen müssen.  Nachdem wir dieses in zwei Level durchgespielt haben, bekommen wir neue Funktionen frei und können ab dann die Minispiele ausprobieren. „Abendessen, Puzzeln, den Teddy finden und noch ein paar mehr.

Meinung: Das Spiel selber finde ich ganz niedlich, hat eine schöne Grafik und einen angenehmen Sound. Das Spielprinzip hatte mein Sohn schnell verstanden und brachte Caillou oft ins Bett. Sehr süß finde ich der Stern zum Schluss, den man seinen Wunsch aussprechen kann. Dieser spricht alles nach, mit einer unglaublichen süßen Stimme. Das Spiel hat zwar nicht so viele Funktionen, man kann aber, wenn man es den möchte neue dazu kaufen. Die Idee dahinter finde ich gelungen und für unsere Kleinen ganz gut umgesetzt.

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Pet Rescue Saga

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Das Spiel habe ich mir ausgesucht, da ich dieses durch Facebook schon kannte. Allerdings fand ich, dass es auch für meinen Sohn was sei und siehe da, so schnell verging für ihn noch nie eine Autofahrt.

Pet Re….: Das Spielprinzip ist recht einfach, da man hier nur farbige Blöcke anklicken muss. Ziel des Spieles ist es, die Tiere die auf den Blöcken stehen zu befreien. Klicke hierbei die bunten Blöcke an „es müssen mindestens zwei gleich-farbige nebeneinander sein“. Sobald die Tiere den Boden berühren, sind sie befreit. Nach einigen Level, kommen neue Funktionen dazu. Unter anderen eine Rakete oder einen Farbtopf. Ebenso werden die Level natürlich auch etwas schwerer, Tiere befinden sich in Käfigen „die müssen erst kaputt gemacht werden“ und es kann schon mal vorkommen, dass man an einem Level etwas länger haften bleibt.

Meinung: Das Spiel kann einem schon mal etwas länger am Tablet „oder auch Handy“ festhalten. Was ich Positiv finde, an der App, dass man sich nicht freischalten lassen muss „wie bei Facebook“ und man kann am Tag 3 Aufgaben lösen, um Goldbarren zu bekommen „diese braucht man, um die Episoden freizuschalten“. Auch hier hat mein Sohn das Spielprinzip schnell verstanden und hat sichtlich Freude am Befreien der Tiere. Die Booster, die man nach ein paar Level bekommt, werden sehr schön erklärt. Grafik, sowie Sound sind auch bei diesem Spiel sehr angenehm. Im Gegensatz zu dem Caillou Spiel, ist der Sound hier aber nicht nötig um zu spielen.

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Cooking Fever

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Dieses Spiel hat sich mein Sohn herausgesucht. Die App war schnell heruntergeladen und sofort startklar. Die Durchwachsene Bewertung bei Amazon, machte mich Neugierig und so probierte ich auch diese App vorher aus.

Cooking F...: Koche für deine Gäste, bewirte sie und das so schnell wie möglich. Verdiene dein erstes Geld mit Hamburger und Hotdog und arbeite dich hoch zu Pizza, Eis und einer Bäckerei. Erst nach und nach, werden dir neue Geschäfte und Funktionen freigeschaltet. Insgesamt stehen dir 400 Gerichte mit 150 Zutaten zu Verführung „allerdings nicht in einem Level“. Um so schneller du deinen Gast bewirtest, umso mehr Trinkgeld bekommst du. Doch wenn du zulange brauchst, gehen sie wütend davon. Dieses Spiel hat über 400 Levels in verschiedenen Restaurants. Verbessere deine Küchenausstattung und dein Gästebereich.

Meinung: Eigentlich wollte ich nur mal kurz antesten, aber mein Antesten waren 40 Level und 2 Stunden vor dem Tablet. Mir selber hat es Spaß gemacht, die Gäste zu bedienen, Geld zu verdienen und genauso schnell wieder für Küchengeräte und den Gästeraum rauszuschmeißen. Aber wenn man den Gästeraum erweitert, sind die Gäste geduldiger und warten länger. Die Küchengeräte helfen mir, schneller die Gerichte zuzubereiten und mehr Geld zu bekommen. Auch mein Kind, hat viel Spaß zu kochen und dank einer sehr schönen Einleitung, kein Problem gehabt den Spielablauf zu verstehen. Bei diesem Spiel ist etwas geschickt gefragt, sowie Ausdauer.

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Das waren die ersten 3 Apps, die wir mit besten gewissen weiter empfehlen können. In der nächsten Zeit, werden wir euch gerne weitere empfehlen, die für Kinder geeignet sind. Mich würde interessieren, welche App eure Kids häufig nutzen und welche ihr?

Liebe Grüße

14 Comments

  1. Tina

    Februar 11, 2017 at 11:41 am

    Oh ja, die letzten beiden wären auch was für mich. 😀
    LG, Tina

  2. Mona

    Februar 11, 2017 at 12:37 pm

    Bei dem Koch-Spiel wären mein Testen wahrscheinlich ähnlich intensiv ausgefallen, wie bei dir 🙂 Es gibt nicht viele App-Spiele, die ich wirklich gut finde, aber wenn dann daddelt man doch erschreckend lange an ihnen 🙂
    Liebe Grüße, Mona

  3. Romy

    Februar 11, 2017 at 1:58 pm

    Sehr interessant, und meine kennen die eine oder andere auch, spielen aber wenig mit sowas.

  4. Susi

    Februar 11, 2017 at 2:21 pm

    Interessant, das Pets Spiel habe ich auch auf dem Handy und zocke es immer, auf den Weg zur Schule. Die beiden anderen kannte ich nicht, wären wohl auch nichts für mich. Aber für Kinder scheinen die recht niedlich zu sein.

    Alles liebe

  5. Jasmin

    Februar 11, 2017 at 2:26 pm

    Sehr schöne Vorstellung. Die Spiele hören sich toll an. Ich spiele auch ab und zu Farmville oder Pokemon.

    Lg Jasmin

  6. Moni

    Februar 11, 2017 at 5:36 pm

    Mein ältester Sohn hat auch ein Handy und darauf ein paar Spiele. Muss aber gestehen, dass ich von diesen nicht viel Ahnung habe und meinem Kind voll und ganz vertraue. Selber habe ich auf meinem Handy keine Spiele. Bin da kein Typ für. Die Spielen klingen ganz toll für Kinder.

    Grüße Moni

  7. Andrea

    Februar 11, 2017 at 5:48 pm

    Wusste gar nicht dass es solche Apps gibt, die Spiele hören sich super und passend an für Kids!

  8. Christine-Claudia Fischer

    Februar 11, 2017 at 6:05 pm

    Hihi…Pet Rescue spiele ich auch gerne…ohne Kinder 😀
    Ich habe für meine Kinder nur für den Notfall ein paar Apps auf dem Handy. Sie bekommen es noch nicht so oft. Falls doch, dann habe ich eine Barbie-App, bei der man einen Barbie gestalten kann und von Playmobil und Lego Duplo habe ich noch ein paar Apps. Neu ist die von Kinder, die man mit den Ü-Eiern bekommt. Da sind ganz viel Spiele drauf.
    LG christine

  9. Sandra

    Februar 11, 2017 at 8:38 pm

    Ich habe auch so einige Spiele auf meinem Handy und vertreibe mir meine Wartezeit am Bus öfter mit ihnen. Aber auch zuhause, wenn ich einfach mal keine Lust habe etwas zu unternehmen. Dank Speicherkarte alles möglich. Von diesen kenne ich jetzt keine, aber die letzte wäre was für mich.

    Alles liebe

  10. Nicole

    Februar 11, 2017 at 9:46 pm

    Jaja, das gute Tablet. Wie haben wir als Kinder bloß ohne überlebt? 😉
    Unser Notfallplan lautet da Nintendo DS. Da habe ich als Elternteil besser die Kontrolle drüber. Gerade viele Apps nerven dann immer mit „wollen sie es downloaden“ mitten im Spiel. Ist das bei den Spielen auch der Fall? Ich finde es fürchterlich.
    Ich bin froh, dass meine Tochter (11 Jahre alt) immer noch mit einem Buch zufrieden ist. Mein Sohn (fast 8) leider auch nicht mehr.

  11. Sara

    Februar 12, 2017 at 11:07 am

    Oh Cool! Das werd ich meiner Schwester mal schicken für meinen Neffen 😀

  12. Michelle

    Februar 12, 2017 at 2:50 pm

    Ich bin da ja etwas zwiegespalten. Finde es ja ganz schön, dass es solche Unterhaltungen gibt. Aber würde ich mein Kind schon so früh an ein Smartphone lassen. Ich weiß nicht. Ich hatte mein erstes Handy mit 11/12 für Notfälle. Ist halt heut alles etwas anders.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

  13. Janine

    Februar 12, 2017 at 5:10 pm

    Was es nicht alles gibt 😀 hab zwar kein Kind aber finde das irgendwie cool 😀

  14. Jana

    Februar 12, 2017 at 9:30 pm

    „Cooking Fever“ kenne ich auch 🙂 Ich kann mich erinnern, dass jedes Level schwerer und schwerer wurde, aber mich hatte es auch von Anfang an gefesselt! Momentan spiele ich wenige Spiele!

    Liebe Grüße
    Jana

Leave a Reply