Hexarella und der Wundervogel

Wie schön es doch wäre hexen zu können. Mit den Besen mal eben um die Welt reisen und nie wieder im Stau stehen zu müssen. Oder einfach die Wohnung sauber hexen und ach ja, die träume mal wieder. Doch hexen ist nun mal nicht möglich, umso schöner sind die Geschichten die das Thema immer wieder aufbringen und uns in eine ganz andere Welt bringen.

So war ich schon immer ein Fan von Bibi Blocksberg, einer sehr verträumten, teilweise rebellischen Hexe. Doch heute geht es nicht um das blonde Mädchen mit der roten Schleife, sondern um das rothaarige Mädchen Hexarella. Den das kleine Arme Mädchen hat es nicht leicht im Leben. Verlor viel zu früh ihre Eltern und wurde danach von der unsympathische Schwester ihrer Mutter und den fünf weiteren grässlichen Tanten aufgezogen.

Das Buch “Hexarella und der Wundervogel” erschien am 10 März im Fabulus-Verlag und kostet 15€. Zu kaufen in jedem Buchhandel oder online unter “Fabulus-Verlag.de“! Das Büchlein enthält 120 Seiten mit 4 Illustrationen.

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Hexarella und der …. ein Kinderkrimi von Klaus Schuker

***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

PR-Text:  Die kleine Hexarella muss nach dem Tod von Mutter und Vater ihr Elternhaus mit ihrer bösartigen Tante Axaafaxa und weiteren fünf Tanten teilen. Doch wegzaubern ist nicht, und so macht der fröhliche Wirbelwind das Beste daraus: Neben dem Hexenschulalltag erfindet Hexarella Langwörter, flüchtet zu ihren besten Freunden Dixiixi und Doxooxo oder legt sich zum Träumen auf ihren Lieblingsplatz in einer Espe. Eines Tages erfährt sie dort von den Vögeln schreckliche Neuigkeiten. Um den Weiher im Wald breitet sich eine lebensbedrohliche Krankheit auf die Tiere aus. Doch keiner kennt ihren Namen oder ein Gegenmittel. Hat das Wasser des Weihers etwas damit zu tun?

 ***********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ ********Ƹ̴Ӂ̴Ʒ ƸӜƷ************

Ein niedliches Buch mit einer durchaus interessanten Story. Klar, dass ich dieses unbedingt lesen wollte. Als das Büchlein ankam, war ich von der Aufmachung total angetan. Ein farbenfrohes Cover, auf denen wir Hexarelle sehen können. Dazu viele Vögel und im Hintergrund fliegen zwei Hexen auf einer Fabrik zu. Was hat es wohl damit auf sich? Ich fand das Cover ganz hübsch und es erweckt die Neugier. Im Buch selber gibt es 4 weitere große farbige Bilder. Auch sie sind sehr schön und detailliert gezeichnet. Zusätzlich gibt es grüne Skizze. Alles im allem ein sehr ansprechende Aufmachung.

Die Geschichte selber geht an sich ruhig los. Wir lernen Hexarella kurz kennen. Wir spüren, dass sie ihre Eltern vermisst und schnell lernen wir ihre Tanten kennen. Mit einem Schlag ändert sich alles. Hexarella wird sehr mies behandelt von ihren Tanten, insbesondere von Axafaxa. Doch Hexarella hat zwei wundervolle Freunde, die immer für sie da sind und den Hexarella vertrauen kann.

Zitat aus dem Buch: Hexen können noch so schön sein, wenn ihr Charakter hässlich ist, wird ihnen ihre Schönheit nichts nützen. Denn diese wird vergehen, aber ihr hässlicher Charakter bleibt bestehen.

Als Hexarella eines Tages in ihrem Lieblingsbaum liegt, fällt ein kleiner Vogel auf sie herab. Er ist sehr schwach und die kleine Hexe will ihm helfen. Doch wie? Sie erfährt, dass auch weitere Tiere an unerklärlichen gründen erkrankt und gestorben sind. Aber auch einige Menschenkinder, leiden darunter. Ein Tipp von der alten Hexe Schanaaxa hilft ihr, auf ein sehr düsteres Geheimnis zu stoßen. Doch kann die kleine Hexe die anderen Tiere des Waldes und den Kindern des Dorfes retten. Natürlich werde ich euch nicht so viel vom Buch erzählen, den ich möchte ja, dass ihr es selber lest.

Das Buch hat eine spannende Geschichte, die für Kinder ab 7-8 Jahre (Persönliche Meinung) gedacht ist. Die Schreibweise fand ich sehr angenehm und das Buch ließ sich fließend lesen. Nur die Namen der Hexen, klingen manchmal wie Zungenbrecher.

Liebe Grüße

 

 

10 Comments

  1. Julia

    März 20, 2017 at 8:59 am

    Wieder eine schöne Vorstellung. Das Buch der Hexen hört sich interessant an. Da möchte man sofort loslesen. Das Cover ist aber auch süß gemacht.

    Liebe Grüße
    Julia

  2. Limalisoy

    März 20, 2017 at 9:20 am

    Das Zitat haut mich gerade echt um. Es ist nicht nur für Hexen etwas Wahres dran!
    Danke für diesen tollen Aussschnitt 🙂
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  3. Michelle Braun

    März 20, 2017 at 10:43 am

    Ich liebe es auch in die Welt der Hexen und Zauberer zu versinken. Da stelle ich mir auch immer vor, wie toll es wäre, einfach die Wohnung sauber zu hexen, das Auto sauber zu hexen, das Wochenende wieder zurück zu hexen… Leider ist das nicht möglich, aber träumen darf man ja.
    Klingt schön, der Ausschnitt und die Bilder sind wirklich zuckersüß! Bestimmt ein tolles Buch für Kinder. Das Zitat ist auch sehr treffend gewählt und sagt in wenigen Worten sehr viel aus! LG Michelle

  4. Moni

    März 20, 2017 at 12:07 pm

    Das klingt sehr süß. Als Kind mochte ich auch Bibi und meine Söhne hören heute noch die Hörbücher dazu.
    Schöne Vorstellung von dir.

    Alles liebe

  5. spiegelschrift.blog

    März 20, 2017 at 12:28 pm

    also an sich lese ich keine kidnerbücher und ahb auch noch keine kinder….aber die zusammenfassung ist wirklich schön geschrieben 🙂

    http://spiegelschriftblog.blogspot.de/

  6. Kerstin

    März 20, 2017 at 4:20 pm

    Süßes Buch. Das wäre auch was für mich. Ich mag solche Art von Bücher sehr gerne.

    Alles liebe die Kerstin

  7. Sarah

    März 20, 2017 at 7:33 pm

    Wo findest du eigentlich immer diese Bücher? Ich bin ja auch oft im Buchhandel, aber sowas geht an mir vorbei. Irgendwie habe ich da kein Auge dafür. Das Buch klingt niedlich

    Alles liebe

  8. Swantje

    März 20, 2017 at 8:18 pm

    So, dann probiere ich es nochmal 🙂
    Ich stelle auf meinem BLog zur Zeit auch viele Kinderbücher vor. Aber da mein Kleiner ja noch nicht mal zwei Jahre als ist, sind es eher Bilder- und Pappbücher. Deswegen ist die Hexarella noch nichts für uns. Aber schön, dass sie euch so gut gefällt.
    Liebe Grüße, Swantje

  9. Maike

    März 20, 2017 at 8:23 pm

    Das hört sich mal wieder nach einem tollen Kinderbuch an, ich finde beim Stöbern in Bücherläden nie so tolle Bücher.
    Aber ich bin schon gespannt was meine Kinder so lesen werden, wenn ich mal welche habe 🙂
    Lg, Maike

  10. Marie-Theres Schindler

    März 21, 2017 at 9:28 am

    Hört sich interessant an! 🙂
    LG marie

Leave a Reply