Erste Liebe, zweite Chance – Meg Cabot

– Sponsored Post – Dieser Beitrag enthält Werbung-

Ich gehörte Jahrelang zu den Menschen, die ein „Roman“ immer in Bezug mit Liebe verbunden hatte. Dabei handelt es sich bei einem Roman um eine längere literarische Erzählung, die vom Schicksal einer einzelnen Person, manchmal aber auch von einer Gruppe dreht. Ein „Roman“ kann also mehr sein, als eine typische Liebesgeschichte. Doch habe ich vor kurzem ein Buch entdeckt, bei denen LIEBE groß geschrieben ist. 

Das Buch „Erste Liebe, zweite Chance“ ist von Autorin Meg Cabot geschrieben. Für mich war sie bislang noch eine unbekannte Autorin und ich war sichtlich über dieses Werk gespannt. Das Taschenbuch gibt es bei Amazon für 9,99€ und enthält 472 Seiten. Das Buch wurde mir kostenfrei als Rezensionexemplar zur Verfügung gestellt. 

Meg Cabot ist eine US-amerikanische Autorin und Illustratorin die im Jahre 1967 in Bloomington, Indiana, Vereinigte Staaten das Licht der Welt erblickt hatte. Sie hat unter anderen die Jugendbuch-Reihe Plötzlich Prinzessin geschrieben, bei denen Teil 1 und 2 verfilmt wurde. 

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

PR-Text: Es läuft rund für Becky: Sie führt ein gutgehendes Umzugsunternehmen in ihrer Heimatstadt Bloomville und hat mit Graham einen netten, verlässlichen Freund. Den Sommer mit ihrer ersten großen Liebe Reed hat sie verdrängt. Was auch ganz gut klappt, denn Reed hat vor zehn Jahren Bloomville – und auch Becky – überstürzt verlassen und ist mittlerweile als erfolgreicher Golfprofi in der Welt unterwegs. Doch als seine Eltern anfangen, sich seltsam zu verhalten und in einem Restaurant mit einer Briefmarke bezahlen, ist es mit Beckys Frieden vorbei. Reed kehrt zurück. Und ausgerechnet Becky wird engagiert, seine Eltern in ihren neuen Alterswohnsitz umzusiedeln.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Wie ihr ja bereits lesen könnt, war es für mich das erste Buch der Autorin. Als das Buch ankam, erblickte in ein Cover, das ich im Nachhinein wenig mit dem Inhalt verbinde. Geschweige den von der Textart. Den das Büchlein ist im Stil von SMS`s, E-Mails, Charts aufgebaut und hatte kaum fließender Text. Dennoch war ich sichtlich angetan von der Idee und mega gespannt.

Nachdem ich das Buch anfing mit lesen, musste ich sofort schmunzeln und habe mich vom ersten Moment geborgen gefühlt. Den im Buch kommt eine Gewisse „Nicole F.“ vor, die mit Becky viel Zeit im Netz verbringt und beide Stundenlang miteinander schreiben. Nicole F…. Das erinnert eben an meinem Namen und macht das Büchlein so, gleich etwas persönlicher.

Die Story selber, hat mich köstlich amüsiert. Vom ersten Moment an, habe ich mich Unterhalten gefühlt und kamen dennoch immer mehr zu dem Entschluss, dass dieses Cover rein gar nicht, zum Inhalt passt. Und das, obwohl Becky ein Umzugsunternehmen leitet. Die Geschichte ließ sich gut durchlesen und durch die Art und weiße, wie das Buch geschrieben ist, flogen die Seiten nur so dahin. So verwunderte es kaum, dass ich diese fast 500 Seiten in gerade mal 4 Tagen gelesen habe. 

Zum Anfang der Geschichte, gibt es eine Darstellung des Stammbaums. Das verwundert einen zwar erst einmal, dennoch sollte man sich vor dem weiterlesen sich mit dieser beschäftigen. Den sie helfen uns die Charaktere zu verstehen. Trotz des Schreibstils, und der fehlenden Tiefe der Figuren, kamen sich die Charaktere näher. Die Hauptfiguren des Buches Becky und Reed, waren einfache Menschen die keine besonderen Eigenschaften an sich hatte. 

Liebe Grüße

*Das Buch wurde mir kostenfrei zur Verführung gestellt. Es enthält meine persönliche Meinung, die von der Kooperation unbeeinflusst bleibt.

  1. Eva Katharina

    Mai 30, 2017 at 10:45 am

    Eine schöne Rezension von dir! Ich weiß nicht ob der Aufbau ohne Fließtext so wirklich etwas für mich wäre… Dennoch klingt das Buch interessant und die Story klingt lustig 😀

  2. Janine

    Mai 30, 2017 at 12:01 pm

    Hallo,
    ich habe persönlich schon sämtliche Bücher von Meg Cabot durch, ich finde sie hat einen tollen entspannten schreibstil für den Urlaub. Einfach ein Buch um abzuschalten ohne viel nachdenken zu „müssen“.

  3. Theresa

    Mai 30, 2017 at 3:54 pm

    Oooh, klingt nach einem tollen Buch! Bin immer auf der Suche nach neuem Lesematerial und werd mir die Autorin mal ansehen bei meinem nächsten Besuch in der Buchhandlung. Danke dir!
    Alles Liebe,
    Theresa | http://www.primetimechaos.com

  4. Eva

    Mai 30, 2017 at 5:27 pm

    Das Buch hört sich wirklich schön an! Ich selber lese äußerst gerne Liebesromane und ich denke dieses Buch wandert bald in meinen Bücherschrank. LG, Evs

  5. Frank Tuchscheerer

    Mai 30, 2017 at 9:42 pm

    Moin,moin…
    Sorry aber mir liegen solche art der Bücher nun gar nicht, aber es ist ein sehr schöner Beitrag von dir. Und so leid es mir tut, aber dieses Buch werde ich nicht lesen (nicht böse sein).
    LG FRank

  6. Danie

    Mai 31, 2017 at 4:50 am

    Der Text hört sich ja mal grandios an werd das Buch auf jeden Fall bestellen … Bin ja gerade mit der Paper-Reihe fertig (Rezension auf meinem Blog) und suche immer nach neuem Lesestoff, dort in der Reihe heißt der Hauptcharakter übrigends auch Reed haha

    LG Danie von http://www.daaaniieee.at

  7. Susanne

    Mai 31, 2017 at 4:59 am

    Ich war auch etwas irritiert von der Form des Buches. Liest du viel? Ich finde es eine tolle Idee bei Verlagen anzufragen! Hast du eine schöne Empfehlung für den Urlaub, so ein Fressbuch;)? Das wäre toll für einen Artikel;)

  8. Mia's Little Corner

    Mai 31, 2017 at 5:04 am

    Klingt nach einer leichten Sommerlektüre 🙂 Ich bin sonst nicht so der Liebesroman-Typ, aber die Art wie es geschrieben ist, klingt lustig 🙂

    Sonnige Grüsse,
    Mia

  9. Jana

    Mai 31, 2017 at 8:23 am

    Das ist ja ein witziger Zufall mit der „Nicole F“ im Buch 🙂 Als ich das Bild gerade sah, dachte ich, das wäre ein personalisiertes Buch! Ich lese nur ab und zu Liebesromane, aber der klingt ganz nett 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  10. Rob

    Mai 31, 2017 at 8:32 am

    Muss eine lustige Story sein! 🙂 Danke für den Beitrag! Keep it up!

  11. Anni

    Mai 31, 2017 at 9:30 am

    Solche Bücher lese ich ganz gerne. Ich mag es wenn so eine Art Chatverlauf im Buch auftaucht. Das liest sich ganz flüssig finde ich und trotzdem erfährt man soviel 🙂 Das Buch klingt schön für nebenher um auch einfach mal abzuschalten.
    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net/blog/

  12. Denise

    Mai 31, 2017 at 5:51 pm

    Klingt auf jeden Fall nach einem sehr interessanten Schreibstil! Ist einmal etwas neues und sicher lesenswert!
    Danke für die tolle Vorstellung und deine ehrliche Meinung darüber 😀

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  13. Nicole Schoenhoff

    Juni 6, 2017 at 9:08 am

    Das Buch könnte was für mich sein. Ich hätte ja auch einen Bezug zum Namen. 😉 Habe früher gerne Bücher in dem Stile gelesen. Werde mir das Buch auf jeden Fall merken.

Comments are closed.