DIY Geschenkidee aus Styropor-Muschel

Die Kreativität ist die Fähigkeit, etwas zu erschaffen, was neu oder originell, oder sogar nützlich ist. Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten, was Kreativität im Einzelnen auszeichnet und wie sie entsteht. Für die einen ist das Schreiben von Büchern sehr kreativ, für andere wiederum das malen. Einige lieben es zu basteln, oder entwickeln produktive Geräte. Die Kreativität lässt keine Wünsche offen, doch ist keiner in jeder Sache gleich gut. Ich liebe es meine Kreativität im Bereich DIY rauszulassen und darf Euch heute daher ein weiteres Schmuckstück zeigen, das ich vor einigen Monaten bereits gebastelt habe.

Die Idee dazu entstand, als ich vor Monaten auf einer Kreativmesse war und die fertigen Muscheln gesehen habe. Das es solch Styropor-Muschel überhaupt gibt, wusste ich bis dato nicht. Auch die Vielfalt fand ich sehr bemerkenswert. Klar das ich solch eine Styropor-Muschel vom Händler gleich mitnahm, für 2,50€ fand ich das Okay. Die Figuren, die Farbe und Servietten, kaufte ich im 1€ Shop um die Ecke. Wobei ich empfehlen würde, auf hochwertige Acrylfarbe achten würde, da diese besser decken. Von der Idee zur Umsetzung hatte es jedoch einige Wochen gebraucht, den ich war mir nicht sicher, was ich mit der Muschel anstelle. Soll es ins Badezimmer, in den Flur oder doch etwas fürs Kinderzimmer!!!

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
Mein Seehund in der Muschel

Material: Styropor-Muschel, Acrylfarbe, Figuren und/oder plastik Pflanzen nach Wunsch, Heißkleber, Servietten nach Wunsch, Serviettenkleber und ca. 40 Minuten Zeit.

Nimmt eine Serviette und trennt die Farbige Lage von den darunter. Nun bestreicht man die Muschel oben mit Serviettenkleber und klebt die Serviette daran fest. Achtet darauf, dass Ihr es langsam macht, sodass diese nicht reist. Gebt zum Schluss noch einmal Serviettenkleber drüber. Wichtig ist, dass Ihr klaren Kleber habt, den man zum Schluss nicht mehr sieht. Nun muss dieses trocknen. Je nach Kleber dauert das nur wenige Minuten. In der Zwischenzeit streichen wir das Innere der Muschel an. Meines hat im unteren Teil ein hübsches Blau bekommen, das am Ende so aussehen soll, wie das Meer. Dazu habe ich ganz wenig glitzer dazu gemischt. Oben hingegen nahm ich ein Leichtes braun, das den Sand darstellen soll. Lasst alles gut trocken.

Na dem trocken, nimmt Euch die Unterseite der Muschel vor. Dieser bekam von mir das gleich Servietten-Motiv wie oben. Anschließend heißt es wieder warten und gut trocknen lassen. In der Zeit könnt Ihr Euch bereits Gedanken über das Aussehen des inneren machen. Wo soll welche Figur stehen!?! Ich empfehle diese vor dem Hineinkleben, erst einmal so reinzustellen und wenn Ihr auch wirklich zufrieden seid, diese reinzukleben. Damit alles gut hält, nimmt die Hilfe von Heißkleber. Damit alles am Ende noch etwas aufgepeppt wird, habe ich zwei Seehunde im inneren “oben” hineingeklebt. Hierfür habe ich die Hunde von der Serviette ausgeschnitten, die überschüssigen lagen entfernt und mit Serviettenkleber befestigt.

Ich habe die Muschel mal an einem Vormittag gemacht und mein Sohn war wirklich begeistert, als er Heim kam. Er möchte für sein Kinderzimmer jetzt auch eine habe, doch bislang fehlt uns da noch etwas die Idee dafür. Doch, sobald diese fertig ist, werden wir unser Ergebnis natürlich mit Euch teilen. 

Liebe Grüße

11 Comments

  1. Janine

    November 20, 2017 at 5:39 pm

    Niedlich geworden hihi hat was 😀

    ich bastel aktuell ausschließlich Weihnachtssachen, bin da irgendwie voll verrückt danach^^

  2. Altmühltaltipps

    November 20, 2017 at 6:37 pm

    Wahnsinn, ist echt schön geworden 🙂 Ein echt tolles Motiv hast du dir das ausgesucht 😉
    Bin leider Basteltechnisch überhaupt nicht begabt 🙁 Stell mir das immer sehr schön vor, aber in Wirklichkeit ist es dann oft eher enttäuschend …
    Viele Grüße, Kerstin

  3. Moni

    November 20, 2017 at 10:47 pm

    Du hast echt coole Ideen. Gefällt mir.

    Grüße

  4. Melly Schmitt

    November 21, 2017 at 2:09 am

    Echt süß und tolles Geschenk :O)

  5. Zuckerbrotliebe

    November 21, 2017 at 6:36 am

    Was für eine nette Idee. Herzallerliebst. LG

  6. Marie

    November 21, 2017 at 3:16 pm

    Wie knuffig ist das denn? *-*
    Zum basteln bin ich leider völlig untalentiert…

  7. Annik

    November 23, 2017 at 9:25 pm

    Eine gute Freundin von mir hat bald Geburtstag. Sie ist ein totaler Reisefreak. Da kommt die Muschel in Kombi mit einem Gutschein bestimmt gut an. Danke für Deine Inspiration!

  8. Ilka M

    November 23, 2017 at 10:45 pm

    Das ja echt niedlich 😀 Ich bin allerdings auch gerade eher im Weihnachtsfieber 😀
    LG Ilka

  9. Ina

    November 24, 2017 at 8:19 am

    ich bin so zusagen der Antibastler schlechthin. Sieht wirklich süss aus.
    LG aus Norwegen
    Ina
    http://www.mitkindimrucksack.de

  10. Who is Mocca?

    November 24, 2017 at 11:24 am

    Was für eine tolle, individuelle Idee. Sieht auch gar nicht aus wie Styropor! Du hast da wirklich ein Händchen dafür! 🙂

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

  11. Conchita

    November 24, 2017 at 7:51 pm

    Die ist ja schön! Schade, dass ich für so etwas meist 2 linke Hände habe. Bei Dir sieht es wirklich professionell aus!

Leave a Reply