Erlebniswelt in den Feengrotten Saalfeld

Schon vor vielen Jahren war es ein Wunsch von mir, die Feengrotten zu besuchen. Und jetzt war es so weit, wir machten uns auf den langen Weg nach Saalfeld. Die Fahrt von etwas über einer Stunde ging schnell rum. Mit guter Laune und der passenden Musik, sowie die richtige Begleitung machte das natürlich möglich. Dank einer gute Ausschilderung, haben wir die kleine Erlebniswelt gut finden können. Das Navi kann hierbei getrosst zuhause bleiben. Angekommen finden wir einen großen Parkplatz auf.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥
dscn0768

Vor vielen Jahren bauten Bergleute, mitten im Herzen Thüringen Alaunschiefer ab. Hierbei entstanden viele Hohlräume, die dank der Natur zu einer märchenhaften Untertagewelt verwandelt wurde. Heute können wir das zauberhafte Reich der Feengrotten besuchen. Oberhalb der Grotte befindet sich das Reich der Feen, Elfen, Trollen und Waldgeister. Groß und Klein können hier das Leben der Bewohner erfahren und sich spielerisch durch den Lebensraum begeben. Das Grottenmuseum lädt alle Wissbegierde ein, mehr über das Gestein und der Grotte zu erfahren. Ein kleiner Souvenirshop lädt Groß und Klein ein, ein Andenken mitzunehmen. Dort gibt es auch die Möglichkeit, kostenlos Wasser aus der Quelle zu trinken. Wer seine Geschmacksnerven auf eine andere Reise bringen möchte und den Mut hat, sollte es probieren.

ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥═══ღ♥

Der Eintritt ist nicht ganz billig. Für die Grotte, den Feenwald und das Grottoneum (Museum) bezahlt man 14,70€. Dazu ist man wegen der Führung noch zeitgebunden. Wir haben 1 Stunden gewartet bis unsere Führung losging. Die Zeit haben wir genutzt, um Mittag zu essen. Die Führung selber ging ca. 50 Minuten. Es sind bis zu 50 Personen und man bekommt vor den Eintritt der Grotte, einen Umhang. Das fand ich ganz gut, da sie die Kleidung schützte. Für unsere Kids gab es dazu noch eine Mütze. So richtig glücklich war mein Kleiner über die zusätzliche Kleidung nicht. Aber ich fand sie wirklich süß.

dscn0831

Die Führung selber fand ich sehr interessant. Es wurde viel über die Geschichte der Bergarbeiter, der Gesteinen und andere geologische und hydrologische Fakten erzählt. Die Wege sind teilweise sehr rutschig, man sollte daher auf das passende Schuhwerk achten.  Ich fand die Grotten wunderschön. Für die Kleinen, wie im meinem Fall einen 4 jähriger Jungen, war die Führung nichts. Er fand die Höhlen zwar interessant und war mächtig beeindruckt, aber das Erzählen des Sprechers war ihm zu langweilig. Für Kinder zieht sich dieses sehr in die Länge. Wer die Höhlen besuchen möchte, sollte sich eine Jacke/Pullover mitnehmen. Es ist sehr kalt da unten. Die Höhlen sind sehr sehenswert, aber wir fanden die Gruppen viel zu groß.

Den Feenwald konnte meinem Kleinen schon mehr begeistern. Kein Wunder, so süß wie er angelegt wurde. Man läuft hier aber nicht einfach hinein, sondern folgt einen Weg der viele Überraschungen bietet. So Erfahren wir, welche Pflanzen im Wald wachsen und wie Feen Leben. Kinder können hierbei spielerische Abenteuer erleben und klettern, fühlen, riechen, sehen und lernen. Wir hatten sehr viel Spaß im Wald, sodass die Zeit nur dahin flog. Den Feenwald wollen wir wieder besuchen, da wir leider noch nicht alles gesehen haben. Man kann wirklich stunden darin verbringen. Ich als Mama fand ihn einfach nur so bezaubernd. Mein Freund sagt dazu “ Viel Spaß für Groß und Klein“ und hatte es damit auf dem Punkt getroffen.

dscn0777

dscn0806

Im Museum waren wir leider nicht. Wir haben viel Zeit im Wald verbracht und so gar nicht auf die Uhr geschaut. Aber wir wollen mal wieder hier herfahren und dann das Museum nicht auslassen. Bei einem Ausflug in die Feengrotten sollte man sich ein paar Getränke und Speisen mitbringen. Oder viel Geduld. Obwohl das Essen an sich lecker war, am Service muss hier dringend gearbeitet werden. Die Angestellten sind sehr freundlich, aber brauchen viel zu lange. Die Auswahl an Speisen und Getränken ist klein und übersichtlich. Für jeden ist aber definitiv etwas dabei. Auch preislich war ich sehr erstaunt über das doch „Günstige“ Angebot.

Sauberkeit fanden wir alle Ok. Was mich als Mama sehr gestört hat, waren die vielen Raucher. Hierbei fände ich Raucherinseln besser. Den mich nervt der Qualm neben einen. Auch lagen hin und wieder einige Stummeln auf den Wegen. Darauf sollte schon mehr geachtet werden. Zum Schluss kann ich  ein klares Empfehlenswert geben.

Liebe Grüße

dscn0772

dscn0821